in

Ich liebe esIch liebe es Danke dafürDanke dafür

Kimchi macht gesund und hält jung

Kimchi macht gesund und hält jung
Kimchi macht gesund und hält jung

Kimchi ist das südkoreanische Nationalgericht. Rund 18 kg isst jeder Einwohner pro Jahr. Dahinter steckt eine Art fermentierter Kohl. Daher wird Kimchi auch als asiatisches Sauerkraut bezeichnet. Es gibt je nach Region Unterschiede in der Verarbeitung und dem Gemüse. Doch meistens ist eine ordentliche Portion Chili dabei. Vitaminspender Durch den Fermentations-Prozess ist die Mischung sehr lange haltbar und gilt ganzjährig als Vitamin C Spender. Aber auch darüberhinaus stellt Kimchi jedes Nahrungsergänzungsmittel in den Schatten.

Es spendet Vitamin B, Folsäure, Kalium und Magnesium. Viele Koreaner essen mindestens einmal am Tag Kimchi. Angeblich ist die Wahrscheinlich an Krebs zu erkranken unter ihnen niedriger als bei Leuten, die keinen Super-Kohl essen. Kimchi ist die orientalische Version des Sauerkrauts, so TV-Koch Jamie Oliver, der ebenfalls begeistert vom Super-Gemüse ist. Vielfältig einsetzbar Gegessen wir der Kohl fast zu allem. Ob als kleine Mahlzeit zwischendurch oder als Topping auf einem Sandwich, Burger oder im Wok – Kimchi ist vielseitig einsetzbar. und kalorienarm. Die Koreaner essen ihn am liebsten zu Reis.


Sag es deinen Freunden!
Anzeige

Comments

Leave a Reply

Loading…

0

Comments

0 comments

Anzeige
Anzeige
Pils, Lager, Weizen & Co: Biersorten erklärt

Pils, Lager, Weizen & Co: Biersorten erklärt

Sofia & Carl Philip von Schweden - Kuscheln im Schnee: Mit einem neuen Foto zelebrieren sie ihre Liebe

Sofia & Carl Philip von Schweden – Kuscheln im Schnee