konzertbericht

Fady Maalouf in Lutherstadt Wittenberg

Die historische Lutherstadt Wittenberg hat dem interessierten Besucher zweifellos so einiges zu bieten. Allein die alten Gemäuer und die überall angebrachten Namenstafeln längst verblichener Berühmtheiten beflügeln die Fantasie und mögen den Wunsch nach einer kurzen Zeitreise erwecken, um die geschichtsträchtigen Ereignisse nicht nur vor dem geistigen Auge auferstehen zu lassen.

„Feelings“ Fady Maalouf am 30.5.2015 im Internationalen Theater in Frankfurt

„Feelings“  – im Grunde genommen sagt der Titel bereits alles zu diesem phantastischen Konzert von Fady Maalouf aus – Gefühle pur!

Nach einer erfolgreichen Gemäldeausstellung in der Villa Bernadotte in Berlin, bei der mit Leinwand und Farbe Emotionen verschiedenster  Art zum Ausdruck gebracht wurden, bot diesmal das gemütliche Internationale Theater in Frankfurt die Bühne für einen Rausch der Gefühle, diesmal in musikalischer Form und hervorragend begleitet von Simon Anke am Piano und Simon Pauli am Bass.

JEDEN TAG SILVESTER und YAGALOO Fanschreiberin Jules

Jeden Tag Silvester

Da nennt sich eine Band „Jeden Tag Silvester“, das Album nennen sie gleich auch noch so. Da denkt man sich – Was ist das wohl für ein verrückter Haufen? Im Prinzip sind „Jeden Tag Silvester“ vier Jungs aus Norddeutschland, die sich seit über sechs Jahren in der gleichen Konstellation im Musikbusiness hocharbeiten. Dabei haben sie es selbstverständlich nicht unbedingt leicht, da deutsche Popmusik leider nicht immer angenommen wird. Trotzdem ist die Band nicht ganz am Anfang. Support-Gigs für namhafte deutsche Künstler wie Johannes Oerding und Silbermond durften sie schon mehrfach spielen. Schließlich geht es jetzt auch auf eigene Tour, um das neues Album „Jeden Tag Silvester“ vorzustellen. Einige Konzerte waren schon Monate vorher ausverkauft, auch Hamburg, deshalb musste ich auf ein Dorf bei Kiel ausweichen – Bordesholm. Die Location ist ein großer, offener Raum eines Steak-Houses, sonst auch als Volleyballfeld genutzt. Bei solchen offenen Räumen läuft natürlich schnell die Gefahr, dass die Akustik nicht die Beste ist und man die Fans nicht hört, wenn sie singen.

Martin Kilger – schwerelos, willenlos, leicht

19.09.2014 Souledge Hamburg. Eine winzige Eckkneipe in der Stresemannstraße.  Auf beiden Seiten der Straße Astra-Stuben, andere heruntergekommene  Kneipen und Möchtegern-Beachclubs.

Das Souledge selbst misst höchstens 3×5 Meter. Die „Bühne“ ist fast ebenerdig. Martin Kilger und seine Band trinken zehn Minuten vor Beginn noch entspannt ein Bier vor der Tür, bis sie durch die Kneipe auf die Bühne gehen. Gehen ist gut. Klettern passt besser.

Unheilig Konzert Cottbus am 30.08.2014 Support Staubkind

Endlich war es so weit, meine konzertlose Zeit war beendet. Es war eine ganz schlechte “Idee” gewesen sich das Knie zu verdrehen und dabei den Meniskus zu verletzen, aber nun war das schlimmste überstanden und das normale Leben konnte wieder beginnen. Der Weg von Berlin nach Cottbus war kurz gewesen und der Tipp ein Mückenmittel einzustecken war goldrichtig gewesen, denn kaum im Spreeauenpark angekommen, schwirrten sie mir schon hungrig entgegen….
 

Scroll to Top