Ode ans Surfer-Paradies Südafrika: Sean Koch veröffentlicht neue Single „Peace of Paradise“ und schwärmt von den endlosen Stränden seiner Heimat

SeanKoch-C-RossHillier-TicTicBang

Mit der Single “Peace of Paradise” erschien am 8. Juli via Tic Tic Bang ein auf Sean Kochs kommendes Album Subtle Affection (VÖ: 09.09.22) einstimmender Vorbote. Im selben Herbst wird er sein zweites Studioalbum in Deutschland, Österreich und der Schweiz live präsentieren.

Als fest etablierte Surfer-Folk-Instanz Kapstadts ist der Sänger und Gitarrist Sean Koch inzwischen bekannt für seinen verträumten Gesang und verspielte Gitarrenmelodien, die an Musiker wie Jack Johnson, Dope Lemon oder auch Jules Ahoi erinnern lassen.

Sean Kochs Vorab-Single “Peace of Paradise” erzählt von der Heimkehr und dem Energieschöpfen aus gewohnter und geliebter Umgebung – eine Ode an die Surfkultur der endlosen Strände Südafrikas. Mit einem sanften Beat und stimmlichen Echos schafft Sean Koch mit “Peace of Paradise” ein Lied, welches musikalisch aufs Wesentliche reduziert klingt und das mit dem catchy Refrain “Blue skies, red eyes, this is my Peace of Paradise” seine tiefe Verbundenheit zur Natur und Weite des Horizonts umso stärker zum Ausdruck bringt.

Die Küste und der Wellengang südwestlich von Kapstadt stellen für Sean Koch einen inneren Ruhepol dar, welcher ihn immer wieder zurückkommen lässt. Die Bedeutung hinter dem Songtitel erklärt der aus Kommetjie stammende Sänger wie folgt: “Der Song liegt mir sehr am Herzen, da ich mit ihm eine Phase in meinem Leben verbinde, als ich aus der Stadt zurück in die Heimat ging: Surfen, mit meinem Hund unterwegs sein, einfach Platz haben. Die Dinge, die mir am meisten bedeuten, direkt vor meiner Haustür haben. Das ist mein ‘Peace of Paradise’.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHOTOCREDIT: Sean Koch (C) BY Ross Hillier via Tic Tic Bang


Scroll to Top