EASY EASY verbindet in Tennis leichten Surf-Pop mit stimmungsvollen Post-Punk-Sounds

EASY EASY (c) Frederic Beys

Die aus Köln stammende Band EASY EASY macht seit 2020 mit atmosphärischen Surf-Pop Sounds auf sich aufmerksam, ohne dass nur einer der Mitglieder surfen kann. So entspannt die Lieder übers Skateboarden, Feiern und die nicht ausbleibenden Katerdepressionen auch in der “Studio”-Version klingen, so laut, einladend und verschwitzt sind die Live Shows der Band, die sich seit ihrer Gründung zunehmend schneller ausverkaufen. 

Getragen von Schwermut und der Erkenntnis, dass Billie Jean King uns nicht nur etwas über Tennis lehren kann liefert die Kölner Band hiermit die erste Single Tennis aus ihrer bald erscheinenden EP.

EASY EASY beschreiben in Tennis eine dysfunktionale Beziehung und das Hin und Her von Verletzen und Vermissen. Der Sound lehnt sich im Vergleich zu der gewohnten Indie-Surf Leichtigkeit mit Drum Machine und Synthesizern in eine New Wave bis Post Punk-ige Richtung á la EKKSTACY und Edwin Rosen.

Auch sonst steht die Band unter dem Motto „Wir nehmen die Musik, die wir machen ernst, aber dafür uns selbst nicht so sehr.“            
Da zu den inzwischen 7 Bandmitgliedern auch zwei Produzenten/ Tontechniker zählen werden alle Songs in ihren Schlafzimmern geschrieben, produziert und im wahrsten Sinne des Wortes „Indie“ ohne Hilfe von Labels veröffentlicht.

EASY EASY ist Ihre bürgernahe Indie Band mit Pfiff.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

photocredit: EASY EASY (c) Frederic Beys via popup records


Scroll to Top