Cristóvam lädt mit Songs On A Wire auf eine Achterbahnfahrt durch Indie-Folk-Klanglandschaften ein

Cristòvam-C-JoséFernandes-V2Records

Der portugiesische Singer-Songwriter Cristóvam veröffentlicht mit Songs On A Wire ein Album das gekonnt Einflüsse aus den ‘90ern, Indie-Folk und Singer-Songwriter Klanglandschaften miteinander verbindet. Das zweite Album des Musikers ist am 7. Oktober 2022 via V2 Records erschienen. Mit Songs On A Wire nahm Cristóvam sich eine klangliche Veränderung vor – der Sound sollte roher und weniger poliert klingen als sein Debüt. Inspiriert von musikalischen Vorbildern wie Ethan Johns und Dire Straits hat der Singer-Songwriter dieses Projekt zusammen mit Tim Hart, dem Sänger, Songwriter und Schlagzeuger von Boy & Bear, umgesetzt. “I guess we were both going for a record that sounded as organic as possible”, erzählt Cristóvam. ”We wanted it to sound a bit like a live record, which now may sound like a crazy goal, considering how it was done”.

Denn während Cristóvam gerade die Arbeiten zu dem Album begonnen hatte, traf die Covid-19-Pandemie auf die Welt. Die geplante Zusammenarbeit mit Tim Hart wurde so aufgrund des Austauschs zwischen Australien und Portugal komplizierter. “The title ‘Songs On a Wire’ is a reference to the complex process of how those songs were shaped remotely, bouncing audio files from one side of the world to the other.“ Über Zeitzonen-überbrückende Video-Calls und ohne jemals physisch zusammen zu kommen, entstand so ein berührendes Album mit dem passenden Titel Songs On A Wire.

Getragen von organischen Gitarren und Drums, sowie dem warmen Gesang von Cristóvam, gewährt der Musiker mit insgesamt 12 Songs einen Einblick in die letzten zwei Jahre seines Lebens. “These were probably the two most intense years of my life, and I guess those ups and downs are condensed all over this record,” erzählt er. “In a way, I would say it is about taking a ride on a rollercoaster – with all its ups, downs, curves, loopings, and reverses. While you’re standing up from your seat and are walking towards the exit, you’re smiling, while still thinking: ‘wait, what the heck just happened?!’” Sowohl lyrisch als auch musikalisch, verarbeitet der Indie-Folk-Künstler Erlebnisse wie die Pandemie, seine Hochzeit und seine musikalischen Erfolge in liebevoll erschaffenen Songs, die sich gleichermaßen und ganz natürlich an Indie, Folk und Singer-Songwriter-Einflüssen bedienen.

Geboren zwischen dem tiefen Blau des Atlantiks und dem üppigen Grün der wunderschönen Azoren-Inseln, strahlt Cristóvams Musik eine vertraute Wärme aus. Als Kind war er rundum von Musik umgeben – sein Großvater war ein echter Radiopionier, der das zweitälteste Radio des Atlantiks gründete und eine riesige Plattensammlung hinterließ, in der sich der junge Cristóvam regelmäßig verlor.

Seine Liebe zu organischen Singer-Songwriter-Sounds wie von Bob Dylan, Ray Lamontagne und Indie-Folk-Künstler:innen wie Angus & Julia Stone und Bon Iver inspiriert ihn heute zu seiner Musik. Durch die Verschmelzung dieser beiden Welten hofft Cristóvam etwas zu erschaffen, das sowohl authentisch und roh ist, als auch einen modernen Twist hat.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHOTOCREDIT: Cristóvam (C) BY José Fernandes via V2 Records


Scroll to Top