Worauf sollte man achten, wenn man sich vegetarisch oder vegan ernährt? Ein bewusster Lebensstil

Bild von Bernadette Wurzinger auf Pixabay

Die Welt und die Bevölkerung befinden sich in einem ständigen Wandel. Die letzten Jahre kamen mit einigen Veränderungen einher. Ein Thema, das immer mehr an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist der vegane und vegetarische Lebensstil. Allgemein hat sich das Essverhalten und der gesamte Lebensstil vieler Menschen gewandelt. Heutzutage leben viele bewusster und setzen sich genau mit den Lebensmitteln, die sie essen und den Produkten, die sie benutzen auseinander. Wichtig zu betonen ist hier, dass sich niemand unter Druck gesetzt fühlen sollte von den vielen Veränderungen. Solange man sich und seinen Werten treu bleibt, auf seine Mitmenschen und die Umwelt achtet, sollte man seinen persönlichen Lebensstil und die Essgewohnheiten, die für den eigenen Körper am besten sind, herausfinden.

Über den vegetarischen oder veganen Essensplan
Der bereits erwähnte vegetarische oder vegane Lebensstil ist momentan in aller Munde und immer Menschen entscheiden sich dazu, diesen ausprobieren. Vielen geht es mit dieser Umstellung so gut, dass sie ihr Essverhalten dauerhaft überdenken und umstellen. Doch worauf muss man achten, wenn man sich vegetarisch oder vegan ernährt und was können Gründe dafür sein, diesen Lebensstil zu verfolgen?
Wenn man sich vegetarisch ernährt, verzichtet man auf jeglichen Konsum von Fleisch. Die meisten Vegetarier zählen auch Fisch dazu, hier gibt es aber unterschiedliche Auslebungen des Lebensstils. Veganer gehen noch einen Schritt weiter. Sie verzichten auf alle tierischen Produkte, also neben dem Fleisch und Fisch zusätzlich auf Eier und Milch. Es gehören auch Dinge dazu, an die man im ersten Moment nicht denkt. Ein Beispiel ist, dass viele Weingummis mit Bienenwachs umhüllt sind. Menschen, die den veganen Lebensstil sehr streng verfolgen, würden also auch hier keine Ausnahme machen.
Es gibt einige Gründe, warum es sinnvoll ist, sich vegan oder vegetarisch zu ernähren. Das Thema Massentierhaltung ist ein ernster und kritischer Punkt, der für viel Leid und Ausbeutung sorgt. Auch der Klimawandel bedroht die Welt. Durch eine hohe Fleischproduktion werden viele Ressourcen und große Mengen an Wasser benötigt.
Die meisten Menschen entscheiden sich für eine vegetarische oder vegane Ernährung, da sie das Klima und die Umwelt schützen möchten.

Genügend Proteine zu sich nehmen
Wenn man auf Fleisch oder alle tierischen Produkte verzichtet, muss man umso mehr auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten. In Eiern, Milch und Fleisch sind viele Nährstoffe enthalten, die dem Körper bei einem Verzicht fehlen. So kann es bei einigen Menschen zu Mangelerscheinungen kommen. Um dies zu verhindern, kann man Bio Nahrungsergänzungsmittel nehmen, die den Körper mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgen.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Protein. Der Körper braucht Protein, um voll Energie durch jeden Tag gehen zu können. Auch für den Muskelaufbau benötigt der Körper große Menschen an Protein. Wenn man also viel Sport treibt und auf das Aufbauen von Muskelmasse setzt, dann sollte man umso mehr auf eine ausreichende Zufuhr von Proteinen achten. Diese sind zum Beispiel in Nüssen, Hülsenfrüchten wie Linsen und Erbsen und Haferflocken enthalten. Man kann auch veganes Proteinpulver ohne Soja ausprobieren. Dieses eignet sich hervorragend zum Backen oder für leckere Shakes.

Ein wichtiger Punkt: Vitamin B 12
Ein weiteres wichtiges Thema, mit dem man sich als Vegetarier oder Veganer auseinandersetzen muss, ist das Vitamin B12. Viele von ihnen haben einen Mangel, da das Vitamin vor allem in tierischen Produkten enthalten ist. Allerdings gibt es auch hier Ergänzungsmittel, die in Form von Tabletten oder Tropfen eingenommen werden können.

Regelmäßige Kontrolle
Wichtig ist, dass man regelmäßig zum Arzt geht und sich Blut abnehmen lässt. So kann geprüft werden, ob man bestimmte Mängel aufweist. Auch, wenn man vorhat, eine Weile oder dauerhaft auf tierische Produkte zu verzichten, sollte man dies vorher mit einem Arzt besprechen. Nicht für jeden Körper eignet sich diese Ernährungsform. 


Fotocredit: pixabay


Scroll to Top