So nah wie nie: Sophie Lindinger veröffentlicht mit “Happy Pills“ erstmals solo

SophieLindinger-C-HannaFasching-popup-records

Die mit My Ugly Clementine und Leyaa erfolgreiche Musikerin, Songwriterin und Produzentin Sophie Lindinger teilt mit “Happy Pills“ am 24. Juni ihre erste Single als Solokünstlerin. Dabei gibt die Wienerin einen ersten, intimen Einblick in ihr kommendes, selbstbetiteltes Debütalbum.

Happy Pills“ vereint eine minimalistische Mischung aus Gitarre und Schlagzeug, während die ruhige Musik der Multi-Instrumentalistin die Art und Weise spiegelt, wie Antidepressiva dazu führen können, dass sich ihre Benutzer:innen von der Welt um sie herum getrennt fühlen. Doch gerade diese klangliche Zurückhaltung ermöglicht es dem Gesang von Sophie Lindinger im Mittelpunkt zu stehen, wobei ihre ergreifende Stimme das Gefühl von jemandem erzeugt, der aus einem Schlummer erwacht und endlich seinen Selbstwert erkennt.

Sophie Lindinger schafft mit ihrem Soloalbum etwas Hyperpersönliches, wobei sie voll und ganz auf ihren Instinkt vertraut. Diese intime Platte nimmt uns mit auf eine nachvollziehbare Reise von Herzschmerz, Sehnsucht, Lust und Erneuerung und erreicht schließlich einen Ort, an dem das Ende einer langfristigen Beziehung nicht mehr als schmerzhaft angesehen wird, sondern als Sprungbrett für Wachstum. „Ob es gut oder schlecht war, ich hatte das Gefühl, ich müsste alles aufschreiben, damit ich nicht ersticke! Es war, als würde man Tagebuch schreiben. So wurden diese Songs konstruiert; sie zeigen alle Phasen, die ich durchgemacht habe,“ erzählt sie.

Während Sophie Lindinger in den vergangenen Jahren große Erfolge mit ihren Bandprojekten My Ugly Clementine und Leyaa erzielte, gibt sie jedoch zu, dass es besonders befreiend war, als Solokünstlerin Musik zu komponieren. „Ich habe diese Songs aus therapeutischen Gründen geschrieben. Als ich sie mir dann anhörte, dachte ich: ‚Oh Gott, ich kann die niemals rausbringen (…) sie sind zu verletzlich!‘.“ verrät sie über ihre Schaffensphase als Solokünstlerin. Letztendlich konnte sie diese Bedenken loslassen und kündigt nun ihr Debütalbum mit insgesamt 10 brutal ehrlichen Songs an. „Ich möchte zeigen, dass am Ende des Tunnels immer Licht ist“, schließt Lindinger. „Wenn es einer Person hilft, eine dunkle Zeit zu überstehen, dann habe ich meinen Job gemacht.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHOTOCREDIT: Sophie Lindinger (C) BY Hanna Fasching via popup-records

Howie Yagaloo sucht ständig Malemodels!


Scroll to Top