MOUNT-Boom-Boom-Cover-Art-HIRES-5

MOUNT bringt zusammen mit Emdey und Alessia Labate die EP “Boom Boom” raus

Von „Tic Tic Tic Tic Boom“ bis „Boom Boom Boom I Want You In My Room“. Den Worten „Boom“, „Boom Boom“ oder gar „Boom Boom Boom“ konnte man sich in der musikalischen Welt der 90er und 2000er nicht entziehen. Von Will Smith bis The Hives von den Outhere Brothers bis zu den „Vengaboys“ haben sich genreübergreifend viele mit einem lauten Knall an die Spitze der Charts geschossen. Doch wie klingt das eigentlich im Jahr 2021? Der österreichische Dance / House Producer „MOUNT“ hat sich dieser Frage gestellt und ist digital einmal quer über die Erde gereist, um darauf eine Antwort zu finden. Songwriting Session in New York, zum Mixen nach Hannover. Vocal Recordings in Milan und das ohne dafür die eigenen vier Wände zu verlassen. Welcome to the Future.

Die Kollaboration von MOUNT, Emdey und Alessia Labate ist die zeitgemäße Antwort auf eine der prägendsten Wort Kombination in der Historie elektronischer Pop Musik. Aus „if you alone and you need  a friend“ wurde „dancing in the dark“ und das „…everybody say Weyo“ musste einem simplen aber effektiven „yeah“weichen.

Verantwortlich dafür ist der Songwriter Curtis Richardson, der unter anderem schon bei Jennifer Lopez oder David Guetta bewiesen hat, einfachen Worten eine tiefere Bedeutung geben zu können. Das Vocal dazu stammt allerdings nicht aus einem intelligenten Kraftwerk namens AI sondern von der aus Milan stammenden Sängerin Alessia Labate.

MOUNT wurde mit der Veröffentlichung mehrerer Remixe und Originals bekannt, die zusammen bis dato bemerkenswerte 100 Millionen Streams erzielen konnten. Mit offiziellen Remixen von 83, Broods, Tom Odel, Milky Chance und Filous hat er innerhalb weniger Monate vier HypeMachine-Top5-Spots erklommen. „Something Good“, MOUNTs erster Original-Track, debütierte auf Platz 10 der Shazam UK Chart und wurde seit seiner Veröffentlichung mehr als 35 Millionen Mal gestreamt. Es wurde von niemand anderem als Pete Tong als der essentielle neue Track auf BBC Radio1 vorgestellt und anschließend in die A-Playliste von BBC

Radio1 aufgenommen. „Ich hab seine Nummer zum ersten Mal bei Coachella gespielt und die Leute sind ausgeflippt“, sagt Pete Tong über, MOUNT. Bei soviel Lorbeeren sollte dem nächsten Boom eigentlich nichts mehr im Weg stehen!

Hier gehts zum Song:
mount.lnk.to/BoomBoom

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Scroll to Top