Record Release & Abschied – so wurde der 10. Mai in Chemnitz gerockt

Der 10. Mai sollte ein besonderer Tag in der Chemnitzer Musikszene sein, es gab viel Anlass zum Feiern. Im Mittelpunkt der gestrigen Veranstaltung stand das Record Release der Singer-Songwriter Band M&A. Außerdem wurde der 6. Geburtstag des regionalen Musiklabels Pablizity gefeiert, welcher zugleich der letzte war. Für Pablizity sollte es ein megageiler, unvergesslicher letzter Abend werden – man versprach nicht zu viel.

Den Anfang machte die Band Familie Winter. Mit ihrer klaren Rockmusik heizte die einstige Schülerband aus Burgstädt das Publikum ordentlich ein. Präsentiert wurden unter anderem Songs von ihrer ersten EP „Shadows Of The Future“.

Danach sollte eine unbekannte Band auftreten, die bisher noch keinen Gig hatte – The ClausenPowns. Als die Musiker die Bühne betraten, bestätigte sich die leise Vermutung, dass es sich bei den ClausenPowns um keine unbekannten Gesichter handelt. Die 3 Musiker, die bereits als Die Arbeitslosen Bauarbeiter Erfolge feiern, legten auch als ClausenPowns einen beeindruckenden Auftritt hin. Die Band benötigt nur wenige Sekunden, um das Publikum in ihren Bann zu ziehen und erreicht damit selbst Gäste, deren Musikgeschmack bisher in andere Richtungen ging.

Gegen 23:30 Uhr war es dann endlich soweit – M&A erfüllten die Location mit ihrem Sound. Miki und Alex performten ihre neusten Werke des Albums „Sometime“ und ließen ein paar ihrer älteren Songs durch die Räumlichkeiten des Clubs Sanitätsstelle hallen. Das Publikum, welches zu Beginn der Veranstaltung noch etwas bewegungsfaul wirkte, war mittlerweile in Tanzlaune gekommen und honorierte die Songs von M&A stets mit kräftigem Beifall.

Leider hatte auch dieser wunderschöne Auftritt irgendwann ein Ende, denn eine weitere Band wartete noch darauf, die Bühne zu rocken – Jamesys.

Als wäre der Abschied des Labels Pablizity nicht schon wehmütig genug, so war es auch für Jamesys der letzte Auftritt. Die Band, die eigentlich ein Musikprojekt war, spielte einen würdevollen letzten Gig.

Und so kam nach mehreren Stunden voller guter Musik eine tolle Veranstaltung ihrem Ende nahe. Eine Veranstaltung voller gut gelaunter, feiernder Menschen. Eine Veranstaltung, die man mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlässt. Eine Veranstaltung mit einem Abschied, wie er nicht besser hätte sein können und einem großartigen Record Release. Es war phänomenal!

Thanx to Familie Winter, The ClausenPowns, M&A, Jamesys, Pablizity und den tollen Gästen!

P.S.: Pablizity verschwindet nicht komplett von der Bildfläche. Auf Sunrised Lyrics bekommt ihr weiterhin Songtexte und Reviews zu regionalen Werken präsentiert.

 [block color=“#FFF“ background=“#f16a10″]YAGALOO dankt ANJA für den Artikel![/block] {fcomment}

Kommentar verfassen

Scroll to Top