Naama Guggenheim – die R&B, Jazz Newcomerin aus Israel veröffentlicht die Single Unappealing – WOW!!!

Naama Guggenheim Foto © Rom Eliaz

Naama Guggenheim – diesen Namen werden wir noch öfters lesen und vor allem: hören. Das Newcomer-Ausnahmetalent aus Israel will mit ihrer Debutsingle weltweit aufmischen und ganz oben mitspielen. Sie ist und klingt wie die Amy Winehouse des TripHops, aber auch Solange, Nai Palm oder Kehlani nennt sie als Inspirationsquellen und Powerfrauen im Musikbusiness die sie bewundert. Was ihr Song „Unappealing“akustisch und inhaltlich zu bieten hat, sticht aus der grauen Masse wie ein strahlend-leuchtender Bergkristall hervor. Foto © Rom Eliaz


Das hübsche Animations Video zum Track ist hier zu sehen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vollkommen gelassene Vocals, komplexe, runde Harmonien, unaufgeregte Instrumentierungen und extrem hookige Parts, so, als hätte sie noch nie was anderes gemacht. Und der Beat ist sowas von laid back, dass er fast schon wieder drauf ist. Geil.
Wenn man „Unappealing“ ein paar Mal anhört, ertappt man sich dabei, einen Kurzfilm im Kopf nachzuspielen. Alltäglich & selbstverständlich, beeindruckend und wahr. Die Handlung ist in einem Satz erklärt: „Ich habe diesen Song für mich geschrieben, um mich selbst davon zu überzeugen, dass ich es besser machen kann, er war ein echter Lebensretter.“ Die kunstvollen und gerade deshalb so wichtigen Details fallen auf den ersten Blick gar nicht auf. Der Beat ist noch immer leicht hinten, jede Message jeder Textzeile wird mit einem eigenen Soundbild untermalt – das alles merkt man erst so richtig, wenn man zumindest 3x auf Play gedrückt hat. Und das ist es, was Naama Guggenheim irgendwie auch ausmacht. Perfektionistische Liebe zum Detail ab Sekunde 1.

Naama Guggenheim https://hayde.net/unappealing


Scroll to Top