Herzlich Willkommen im Kampf gegen die Bedeutungslosigkeit

Ian Fisher, credit David Johnson

Ian Fisher kündigt mit dem empathischen ‚I’ll Be There‘ ein neues Album an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit seiner Musik kämpft Ian Fisher gegen die oft erdrückend erscheinende Leere, die unsere Gegenwart erfasst. Die Single „I’ll Be There“ erweitert seine Sammlung wunderschön produzierter, sensibler Songs um neue Facetten. Es ist nichts weniger als ein Versuch, die Hoffnung in dieser Welt, wie sie ist, nicht völlig zu verlieren.

‚I’ll be there when you need me. When you feel you’re going nowhere and no one cares. I’ll be there.‘

Die Single erschien am 28. Oktober. Backseat ist nicht mehr nur PR-Agentur für den begnadeten Songwriter, sondern tritt erstmals auch als Label für ihn in Erscheinung. Ian Fisher trat im September auf der 5-Jahrsfeier von Backseat sowie auf dem Fanklub-Showcase auf dem Reeperbahn Festival auf.

Der stetig reisende Musiker, der vor über einem Jahrzehnt seinen Geburtsort in Missouri verließ, ist seitdem in Deutschland und Österreich und vor allem in Wien zu Hause. Wo Fisher sich einst mit dem mächtigen Mississippi River identifizierte, der, wie er sinniert, „immer in Bewegung ist und doch derselbe bleibt“, legt er auf seinem kommenden Album Zeugnis davon ab, wie jene Tage der Rastlosigkeit im Leben eines jungen Mannes enden. Der Künstler stellt sich neuen Herausforderungen, sowohl persönlich als auch musikalisch.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Foto Credit: David Johnson via Backseat


Scroll to Top