in

Gute Gründe für eine Haartransplantation in der Türkei

Photo by Nathan Fertig on Unsplash
Photo by Nathan Fertig on Unsplash

Mit dem Problem Haarausfall steht niemand alleine da. Statistiken belegen, dass rund 50 Prozent der Männer über 50 Jahre davon betroffen sind. Bei 15 Prozent aller Männer kommt es über kurz oder lang sogar zu einer vollständigen Glatzenbildung. Zunächst zeigt sich das Problem allerdings an den Geheimratsecken: Darunter versteht man, dass sich der Haaransatz an den Schläfen langsam zurückzieht. Viele ignorierten den Haarverlust viel zu lange und möchten nicht wahrhaben, wie schnell das Haarkleid schwindet. Rieseln jedoch über einen längeren Zeitraum hinweg mehr als ungefähr 100 Haare zu Boden, ist es höchste Zeit aktiv zu werden.

 Dieser Mann wäre ein Kandidat für eine Haartransplantation Photo by Sholto Ramsay on Unsplash
Dieser Mann wäre ein Kandidat für eine Haartransplantation Photo by Sholto Ramsay on Unsplash

Wieder zu vollem Haar dank einer Haartransplantation

Als ersten Schritt probieren viele Betroffene zunächst einmal Shampoos und Heilmittel aus, die der Werbung nach wahre Wunder bewirken sollen. Doch irgendwann gelangen sie an den Punkt, dass Rat von Profis vonnöten ist um das Problem in den Griff zu bekommen. In vielen Fällen hilft zu guter Letzt nur eine Haartransplantation, um an kahlen Stellen wieder Haare wachsen zu lassen. 

Bei diesem Eingriff stehen zwei verschiedene Verfahren zur Auswahl: Als etwas veraltet gilt mittlerweile die FUT (follicular unit transplantation) Methode. Dabei wird ein ganzer Haarestreifen am Hinterkopf des Betroffenen entnommen und an den Spenderbereich versetzt. Wie man sich vorstellen kann, kommt es dabei zu einer nicht unerheblichen Narbenbildung. Zwar wird die Stelle im Laufe der Zeit von nachwachsenden Haaren überdeckt, allerdings kann die relativ große Wunde am Hinterkopf nach dem Eingriff Probleme bereiten. 

Schonender läuft die follicular unit extraction ab, die unter der Abkürzung FUE bekannt ist. Dabei entnehmen Profis einzelne auf natürliche Weise zusammen wachsende Haargruppen, sogenannte Grafts. In den modernen Haarwuchskliniken in der Türkei kommt vorwiegend dieses Verfahren zum Einsatz. Wie die Ergebnisse in einem Vorher Nachher Vergleich zeigen, gibt es dabei keine Narben. Die Regeneration läuft danach wesentlich schneller ab als bei der FUT Technik. Außerdem läuft die Behandlung nahezu schmerzfrei ab, weil das Spender- und Empfängergebiet örtlich betäubt ist und mit einer besonders feinen Hohlnadel gearbeitet wird. 

Perfekter Service bei den Haarkliniken in der Türkei

Haarwuchskliniken in der Türkei genießen einen ausgezeichneten Ruf, viele davon haben schon zehntausende Behandlungen durchgeführt. Wer sich für eine Haartransplantation in der Türkei interessiert, sollte unbedingt auf die Referenzen achten. Viele Kliniken betreiben übersichtliche Homepages in deutscher Sprache, wo man alle wichtigen Informationen findet. Zum Teil gibt es sogar ein kostenloses Berechnungstool. Um eine unverbindliche Kosteneinschätzung zu erhalten, führt ein praktischer Assistent durch die Serviceleistung. Unter anderem werden folgende Fragen gestellt:

  • Geschlecht männlich oder weiblich
  • Individuelle Einschätzung der Problemzone: Dabei ist aus mehreren Bildern jenes auszuwählen, das die persönliche Situation am besten beschreibt. 
  • Außerdem ist anzugeben, ob man schwarze, braune, blonde oder rote Haare hat. 
  • Auch die Frage ob man bereits eine Haartransplantation hatte, ist zu beantworten 
  • Ein weiteres wichtiges Kriterium ist, seit wann der Haarausfall besteht
  • Eine weitere Frage ist, wann man eine Haarverpflanzung geplant hat: So schnell wie möglich, im Laufe eines Jahres etc. oder ob man sich nur informieren möchte.

Anschließend gibt man den Namen, die E-Mail Adresse und die Telefonnummer an und wird zeitnah kontaktiert. Möglicherweise ist es auch notwendig, Fotos zu schicken, damit sich die Experten vor Ort einen genauen Eindruck verschaffen können. In diesem Ratgeber gibt es Detailinformationen zum genauen Ablauf.

Haarverpflanzung in der Türkei: Die Vorteile

Wer sich in Österreich oder Deutschland über Haartransplantationen informiert, wird oft von den hohen Kosten abgeschreckt. Egal wo Betroffene den Eingriff vornehmen lassen, der Preis wird nach der Zahl der zu verpflanzenden Grafts berechnet. Hierzulande bezahlt man rund 3,29 Euro pro Graft. Bei 2.500 Stück belaufen sich die Kosten auf 8,225 Euro im Schnitt. In der Türkei hingegen sind die Preise mit 1,89 Euro pro Graft deutlich niedriger. Möchte man 2,500 Haargruppen verpflanzen lassen, steigt man mit 4.725 Euro vergleichsweise günstig aus. Der frappante Unterschied kommt zustande, weil in der Türkei die Miet- und Personalkosten deutlich niedriger sind als in Mitteleuropa. 

Somit wird klar, warum sich viele Betroffene für einen Eingriff in der Türkei entscheiden, auch wenn sie für den Flug selbst aufkommen müssen. Die Differenz zwischen den Angeboten in Deutschland und der Türkei ist so groß, dass sich darüber hinaus noch ein Urlaub ausgeht. Die meisten Haarkliniken in der Türkei bieten Pauschalangebote an. Darin ist die Abholung vom Flughafen ebenso inkludiert wie der Aufenthalt in einem Hotel, das meist der Luxuskategorie angehört. In vielen Fällen bleibt man zwei Nächte in der Türkei. Am Anreisetag finden eine Voruntersuchung und ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Viele Ärzte sprechen fließend Deutsch, in anderen Fällen bekommt man einen persönlichen Dolmetscher zur Seite gestellt. Der Shuttle vom Hotel zur Klinik ist ebenfalls in der Pauschale inbegriffen. Der Eingriff findet in einer modernen Klinik statt, die deutschen Instituten in Sachen Qualität nichts nachsteht. Ist die Nachuntersuchung erfolgt, geht es wieder nach Hause.

Sag es deinen Freunden!
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Treadstone Staffel 1 | Offizieller Trailer | PRIME Video

ENGST Photo Credit © Yuri Prinz 2019

NEUES VIDEO, TOUR UND ZUSATZSHOWS VON ENGST!