Francis of Delirium releasen ihre neue Single “Quit Fucking Around”

Wenn Kurt Cobain und Joni Mitchell ein Kind hätten, dann wäre es Francis of Delirium. Aus ihrem Schlafzimmer in Kanada heraus, gründete Künstlerin Jana Bahrich (Vancouver, CA) das Projekt Francis of Delirium, welches mit Schlagzeuger/ Produzent Chris Hewett (Seattle, USA) und dem Bassisten Jeff Hennico (Luxemburg) zu einer handfesten Indie-Rock-Band mit Sitz in Luxemburg gewachsen ist. Mit ihrer ersten Single “Quit Fucking Around” bieten sie nun einen Ausweg aus der Gesellschaft der täuschend gut Gelaunten!

Mit jeder Performance entdeckt Jana Bahrich, von Francis of Delirium, eine neue Bedeutung von “Quit Fucking Around”. Zuerst beschrieb der Song vor allem den Druck, dass man immer den Schein des Glücklichseins nach Außen wahren muss und so der Endlosspirale der Täuschung verfallen ist. Jana spricht aber auch über dieses Gefühl der Verlorenheit, dass sie in ihrem Umfeld immer wieder beobachtet. Das Gefühl der Hoffnungslosigkeit, dem man so leicht verfällt; sei es das politische Klima, die Umweltkrise oder die generelle Orientierungslosigkeit einer Achtzehnjährigen.

„Quit Fucking Around“ soll alle aus der Unsicherheit leiten und ermutigen einen Sinn im Leben zu finden. Die Authentizität ihrer Texte und eine wahre Verbindung zu ihrem Publikum steht für Jana an erster Stelle! Auch in der Debüt-EP von Francis of Delirium, welche für dieses Jahr geplant ist, wird Jana weiterhin ihre Gedanken zu dem Thema verarbeiten.

Der einzigartige, synthetisierende manchmal zum Grunge – und manchmal zum Folk tendierende Sound von Francis of Delirium lädt das Publikum zur Introspektive ein und ist passend sanft und kraftvoll, um zur Heilung und Wachstum anzuregen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

  • 1
    Share
Scroll to Top