in

FÖLLAKZOID: Die Beseitigung der systematischen Rationalisierung

FÖLLAKZOID c - ebru yildiz
FÖLLAKZOID c - ebru yildiz

FÖLLAKZOID
– teilen 13-Minute-Song IIII“!
– kündigen EU-Tour für den Herbst an!
– Neues Album „I“erscheint am 1. August via Sacred Bones!

Die aus Santiago, Chile, stammenden FÖLLAKZOID veröffentlichen am 1. August ihr viertes Album „I“ über Sacred Bones. Bereits letzte Woche teilten sie mit dem transzendentalen Dreizehn-Minüter „IIII“ den ersten Track vom Album, zugleich gaben sie die Daten ihrer kommenden EU-Tour im Herbst preis.

FÖLLAKZOIDs Reise begann vor 10 Jahren als Tranceerfahrung zwischen den Jugendfreunden Domingae & Diego aus Santiago, Chile. Die Band, die stark vom Erbe der alten Musik der Anden geprägt ist, hat gelernt, ihre Ursprünge mit zeitgenössischen Klängen und Technologien unserer Zeit zu verbinden und eine reiche, aber minimale elektronisch-organische Atmosphäre zu schaffen. „I“ wird ihr viertes Full-Length-Release und zugleich ihr drittes für Sacred Bones sein nach „III“ von 2015, „II“ von 2013 sowie dem gleichnamigen Debüt aus dem Jahr 2009.

Föllakzoid – IIII (Official Audio)

Wenn du das Video schaust, gelten die Datenschutz-Regeln von YouTube!
FÄLLAKZOID – IIII

FÖLLAKZOID wachsen mit jedem Release und streben danach, mit jedem Album, längere Zeiträume mit immer weniger Elementen zu füllen. Die kreative Perspektive der Band bestand schon immer darin, das narrative und musikalische Wissen, das die physischen und digitalen Formate und Konzeptionen prägt, sowohl visuell als auch musikalisch zu verbinden, um eine metrische Zeit-Raum-Struktur zu schaffen, die sowohl den Autor als auch die narrativen Paradigmen auflöst. „We found our sonic and metric identity even more in these songs than in our previous attempts,” erklärt Gitarrist und Sänger Domingæ Garcia-Huidobro.

Im Gegensatz zu früheren FÖLLAKZOID-Platten, die in einzelnen Aufnahmen mit der gesamten Band aufgenommen wurden, dauerte es drei Monate, bis diese Platte, die aus mehr als 60 verschiedenen Zweigen besteht – Gitarren, Bässe, Drums, Synthesizer und Gesang, die alle einzeln aufgenommen wurden. Der Produzent Atom TM, der bei der Aufnahme selbst nicht anwesend war, wurde dann gebeten, aus den 60 Zweigen vier Stämme ohne Länge, strukturelle Einschränkungen oder Richtlinien neu zu organisieren. Diese Sequenzen wurden schließlich zu den vier langen Songs, die auf „I“ erscheinen werden.

„We invite you to join us in sharing the experience of being led by this non-rational, sonic artform and its energy. It is also an invitation to connect once again with your inner master and his intuition, erasing the systematic rationalization that usually follows creative forces when perceived, to guide you on this holographic simultaneous simulation where reality is rooted in,” fügt Domingae hinzu.

FÖLLAKZOID on Tour
08.09. B-Brüssel, Botanique
09.09. NL-Eindhoven, Effenaar
10.09. Aachen, MusikBunker
25.09. A-Wien, Chelsea
26.09. Leipzig, Ut Connewitz
27.09. Berlin, Bi Nuu
28.09. Hannover, Cafe Glocksee

30.10. CH-Zürich, Zukunft
08.11. B-Kortrijk, Sonic City
10.11. NL-Utrecht, Le Guess Who?-Festival
11.11. NL-Nijmegen, Doornroosje

QUELLE: Cargo Records – Fotocredit: Ebru Yildiz

Sag es deinen Freunden!
Anzeige
Anzeige
Anzeige
ESCO Cover-Lautlos Schreien

ESCO legen den Finger in die Wunde mit “Lautlos Schreien” – jetzt auch mit passendem Video

shannon lay - Denee Segall

Shannon Lay kündigt ihr erstes Album für Sub Pop an