in

Die kanadischen Folk-Rocker Current Swell melden sich mit neuer Single “High Life” zurück

Current Swell Credit Mike Pepperdine Photography
Current Swell Credit Mike Pepperdine Photography

Nach dem letzten Album „When To Talk and When To Listen“ war es still um Current Swell. Aber die Folk-Rock Band aus Kanada war keinesfalls tatenlos. Sie haben ihre Zeit damit verbracht, neue Energie aufzubauen und aufzuhören nur zu reden. Der Erfolg der Band basiert auf ihrer Fähigkeit, auf tiefe und erhebende Weise zu sprechen, sei es über bedingungslose Liebe oder den Zyklus von Leben und Tod. Es hat sie zu ausverkauften Touren von Nordamerika bis Europa und über 50 Millionen Streams weltweit geführt. Aber warum überhaupt reden, wenn man schreien und stampfen kann?

Mit frischem Wind durch die Rückkehr von Gründungsmitglied Louis Sadava am Bass melden sich Current Swell mit ihrer neuen Single „High Life“ zurück. Hört man diese kraftvolle, treibende Rock-Hymne ist es kaum zu glauben, dass Current Swell fast drei Jahre und mehrere Anläufe brauchten, den Song fertigzustellen. Es ist unmöglich, “High Life” zu hören und nicht zu lächeln und zu wissen, dass die Band im Studio genau so empfunden hat, als sie die finale Version endlich einspielten.

Aber nur weil Current Swell mit dem Reden fertig sind, bedeutet das nicht, dass ihre Songs nichts mehr zu sagen haben. „In ‚High Life‘ geht es um das Gefühl, in einer Stadt zu leben und sich nicht mehr zugehörig zu fühlen. Darum nicht immer versuchen zu müssen, mit dem schnellen Leben Schritt zu halten.“ erzählt die Band. Und eins ist klar: Es ist die Zeit von Current Swell und sie nehmen sie sich!

Current Swell 'High Life' [Official Audio]

Wenn du das Video schaust, gelten die Datenschutz-Regeln von YouTube!

Current Swell Foto-Credit: Mike Pepperdine Photography

Sag es deinen Freunden!
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Blanks_Wave

Songwriting 2.0. – zusammen mit seinen Fans komponiert Blanks via Instagram seine zweite Single “Wave”!

Black Honey June2019 Credit_Sam Kinsella_LowRes

Black Honey fordern mit “I Don’t Ever Wanna Love” Liebe in allen Formen