Daniel bei Saturn in Steglitz

Daniel Schuhmacher in Berlin – Fanschreiberin Lena berichtet!

Nachdem ich mich kurzfristig entschieden hatte, von Samstag auf Sonntag nach Berlin zu fahren, ging es dann auch schon am Samstag morgen um fünf Uhr los nach Berlin. Sieben Stunden Fahrt hatte ich vor mir, bis ich dann endlich um 14 Uhr sagen konnte: „Hallo Berlin„.

Um 17 Uhr fing dann endlich die Autogrammstunde im Saturn in Berlin-Steglitz statt. Viele neue Gesichter sah ich dort, aber ich freute mich auch, alle anderen wieder zu sehen und mit ihnen zu quatschen. Daniel kam und sang drei Lieder. Einmal die Pianoversion von LOSE CONTROL, wo jeder von uns Gänsehaut bekam, dann ein medley aus Gold und Sweet Dreams und natürlich seine Single LOSE CONTROL. Dabei darf man natürlich nicht vergessen, dass Daniel begleitet wurde von Damon Paul. Die beiden begannen danach dann auch mit der Autogrammstunde und es war wieder toll wie immer. Daniel nahm sich wieder für jeden Zeit und erfüllte alle Wünsche.

 
(c) Lena Pins

Um 19 Uhr endete es und wir gingen etwas essen. Dabei ergab sich auch, dass ich als Begleiter am nächsten Tag für ein meet&greet bei bubble gum mit rein durfte, nach dem Interview was Daniel und Damon noch machten. Aber bevor es dort hin ging am nächsten morgen machten wir uns erst einmal fertig für das Nachtleben, denn schließlich trat Daniel ja noch mit Damon zusammen im Q-dorf auf, was wir uns natürlich nicht entgehen ließen. So ging es um Mitternacht in denn club, um feiern zu gehen. Und wieder einmal überzeugten Daniel und Damon mit ihrer Musik und nahmen sich auch danach wieder Zeit und feierten sogar mit uns.

Wir blieben noch relativ lange dort und waren auch dementsprechend sehr müde am nächsten Morgen als es dann zu bubble gum ging, auch hier hatte jeder noch mal die Möglichkeit sich mit den beiden zu unterhalten, da die beiden sich eine halbe Stunde Zeit nahmen. Danach wurden noch Bilder verteilt und dann musste ich auch schon wieder meine Rückfahrt antreten und fiel nach wieder sieben Stunden tot müde aber total glücklich ins Bett. Ich stellte mal wieder fest, wie toll es ist ein Fan zu sein und auch wenn ich nicht an allen Terminen die jetzt in Berlin waren hin konnte, hat es sich trotzdem wieder gelohnt überhaupt zu fahren.

Ein Bericht von Lena Pins  

Kommentar verfassen

Scroll to Top