Chain-Wallet-2-Oyvind Halsoy

CHAIN WALLET bringen “No Ritual” raus

Chain Wallet klingen wie verwunschene Mythologien, präsentiert in sattem Breitbildformat. Ob das Clash Magazine oder The Guardian: Die drei verträumten Jungs aus Bergen haben mit ihrem Debütalbum aus 2016 internationale Beachtung geerntet. Mit “No Ritual” erscheint am 15. Februar der Nachfolger: Super eingängiger Dream Pop mit reichlich 80er Referenzen, der gleichzeitig üppig und gespensterhaft wirkt. Fans von Future Islands, DIIV und Wild Nothing haben hier einiges zu entdecken.

Während der Sound des Debüts noch spürbar von den verregneten Tagen in ihrer Heimatstadt Bergen zeugten, zog es Chain Wallet zur Produktion ihres neuen Albums an einen abgelegenen Strand im Südwesten Norwegens. Dort umgeben von Surfern, bei langen Spaziergängen und Rotweinabenden fanden und bestimmten sie den neuen Sound. Eifrig mitgewirkt hat dabei Chiara Cavallari, Mitglied der Shoegaze-Band FOAMMM: “We had been wanting to collaborate with Chiara for a long time, and her ethereal presence is fortunately scattered all over the album.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Chain Wallet – “Ride” (Official Music Video)

Ein zerrissener Antiheld gibt über beide Alben hinweg den Protagonisten für verworrenen Handlungsstränge. Auch auf dem neuen Werk unternimmt er einen spirituellen Limbo, er zieht aus und versucht für sich neue Symboliken zu etablieren. Das Album ist ein postapokalyptischer Ritt in das mystische Leben einer zerrissenen Seele der Millennium-Generation.

Musikalisch ist “No Ritual” einfacher gestrickt. Die Bergener bedienen sich wohlbekannten Soundmustern aus älterer und jüngerer Indie-Musikgeschichte. Sie stricken daraus zuckersüße und stimmig produzierte Popsongs, breite Gitarrenwände und in den gelungensten Fällen gleich beides auf einmal.

Links
www.facebook.com/chainwalletband/

www.instagram.com/chainwalletband/

Chain Wallet auf Spotify


Credits
Stian Iversen (Gitarren, Bass, Gesang)
Frode Bakken (Synthesizer)
Marius Erster Bergesen (Schlagzeug)
Matias Tellez (Produktion & Mix @ Blanca Studio)
Jörgen Traen (Mastering @ Grotten Studio)

Quelle: Backseat PR | Foto: Oyvind Halsoy

Hier gibt es mehr MUSIK-NEUERSCHEINUNGEN zu entdecken!


Howie ist ja auch als Fotograf unterwegs – buche hier dein nächstes Fotoshooting!

Kommentar verfassen

Scroll to Top