Stido-M.-Karaskova-web

So klingt Osteuropa: Never Sol

Aus Osteuropa erreichen uns verträumt-melancholische Synthesizer-Klänge, die tief im Nebel eingetaucht und doch aus dem Inneren eines wachen Herzens pulsieren. Sára Vondrášková alias Never Sol schichtet diese analogen Traumlandschaften und besingt sie inbrünstig, ohne an Zartheit und Emotionalität einzubüßen. Der Hall, der über allem schwebt, erinnert an die Sentimentalität der Gruppe Beach House und das düster-geheimnisvolle Charisma – im präsenten Gesang starken Ausdruck findend – an Anna von Hausswolff. Vollmundig und unheimlich dringen die Songs von Never Sol in David Lynch-Territorium ein, mit bescheidener Gelassenheit und elegant fesselnd.

Die neue Single “LEON” ist eine Ode an die Freiheit und das Durchhaltevermögen. “The word LEON stands for freedom, resilience, strong wind in your hair and never ending horizon. It’s dedicated to all who keep on fighting for their own version of LEON in whichever context they can find themselves,” stellt Sára Vondrášková klar. Im eindringlichen Video spielt Rachel Lascar eine mysteriöse Frau, die an einem unwirklichen Ort ihren Wohlstand aufgibt und dadurch zu sich selbst findet. Jara Moravec, neben Filip Marek einer der zwei Regisseure des in Spanien gedrehten Films, ergänzt: “I was interested in mystery happening in broad daylight. Wim Wender’s Paris, Texas was a big reference point.”

photo-credit: Stido-M.-Karaskova

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sára Vondrášková ist eine Absolventin der Jazz Academy of Music in Prag, dem Ort ihrer Geburt und ihres derzeitigen Wohnsitzes. Never Sol hat bisher zwei Studioalben veröffentlicht – “Chamaleo” (Supraphon Records 2018) und ihr Debütalbum “Under Quiet” (Supraphon Records 2013), das aus ihrer zweijährigen Zusammenarbeit mit Jan P. Muchow (Ectasy of Saint Theresa) hervorgegangen ist. Im Jahr 2014 wurde “Under Quiet” von dem deutschen experimentellen Label Denovali Records wiederveröffentlicht. Als Mitbegründerin der Prager Konzertreihe “Botanical Sessions” und mit einer Sendung im tschechischen Radio Moldau liegt ihr viel an der Unterstützung der lokalen alternativen Musikszene.

In den letzten Jahren nahm Never Sol an der Tokioter Ausgabe der Red Bull Music Academy teil und sie spielte auf renommierten Festivals wie dem Eurosonic Noorderslag, auf dem Haldern Pop, dem Electronic Music Festival EMAF Tokyo sowie im Knockdown Centre New York. Auch mit der Prager Philharmonie durfte sie schon zusammen auf der Bühne stehen, hier auf YouTube. Daneben tritt sie mit Tomáš Dvoráks elektro-akustischem Projekt Floex auf und arbeitet im Bereich Komposition und Sounddesign für zeitgenössische Tanzperformances (Spitfire Company, TYhle, Markéta Vacovská, Burki&Com, DOT 504).

neversol.com/
www.instagram.com/never_sol/
www.youtube.com/user/saraneversol
open.spotify.com/artist/0KDkgeLAHQXrLiasVK1h5g?si=5YJJqzMuQ2iF41H30Gf1Ww


Scroll to Top