in

OK SWEETHEART bringen Album “Some Space” heraus

ok_sweetheart_PR
ok_sweetheart_PR

Vorbei die Zeiten, in denen OK SWEETHEART ihre Songs mit Zuckerwatte gehüllt und jedwede Ecke und Kante mit Schokoladenraspeln klein gefeilt haben – die Situation ist im privaten wie global aufgeheizt. Und immer wo Süßes und Hitze aufeinanderstoßen, mischen sich langsam und stetig bittere Noten unter. Erin Austins neuestes Machwerk Some Space ist ein zynisches Abschiedsalbum, das sich mit zuckrigem Soul Pop einzuschmeicheln gedenkt, die herbe, ungetrübte Sicht auf die Realität aber gleich mitliefert.

Nach der Veröffentlichung ihres ersten Albums Home tourte Erin Austin pausenlos durch die Weltgeschichte. Sie arbeitete parallel an neuer Musik und baute sich ein Netzwerk aus Gleichgesinnten und Kollaborateuren auf. Nach ihrer ersten umfassenden Europatour Anfang 2018, bei der sie 27 Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz innerhalb eines guten Monats absolvierte verschanzte sich Austin mit neuem Material und frischer Motivation unmittelbar im Studio um mit „Have It All“, „Time of our Lives“, „See What I See“, „Let It Go“ und dem bedrückenden, titelgebenden Albumfinale „Some Space“ ein zynisches wie forderndes Fundament für die geplante LP aufzunehmen.

OK SWEETHEART’s “In Another Direction” Official Music Video

OK SWEETHEART's "In Another Direction" Official Music Video

Wenn du das Video schaust, gelten die Datenschutz-Regeln von YouTube!

Mit dem fast beschwingten Debüt noch im Ohr, ist es deshalb vielleicht fast schon überraschend, dass sich Some Space bisweilen eher wie ein psychotherapeutischer Ausverkauf anfühlt, der in seinem reflexiven Zynismus keinen emotionalen Trigger unangetastet zurücklassen kann. Doch dabei ist Austin jedoch nie die unterkühlte Beobachterin, macht sich im Gegenteil selbst am verletzlichsten und spendet so gleichsam Trost für die harte Realität, die sie in ihren Texten heraufbeschwört.

Austins eigene Auseinandersetzung mit Musik begann auf einer kleinen familiengeführten Farm irgendwo im Bundestaat New York, wo sie sich intensiv mit dem Klavier und klassischem Gesang auseinandersetzte. Von dort zog es sie zunächst nach Oklahoma, dann nach San Francisco – beides Orte mit kreativen Netzwerken, die auch Austins Stil nachhaltig beeinflussen sollten. Nach den Aufnahmen des Debütalbums Home in Texas und einem ersten Platz in der Kategorie Pop im International John Lennon Song Writing Contest, begann Austin sich intensiv mit Künstlern wie Harry Nilsson, Neil Young und Randy Newman auseinander zusetzen – Musikern, die wie sie gewichtige Themen lyrisch subversiv aufarbeiten und mit filigranen Melodien vermählen.

Neben OK SWEETHEART ist Austin Teil der Seattler Supergroup LADIES, die sie gemeinsam mit Lydia Ramsey und Miranda Zickler betreibt. LADIES haben im November 2018 drei Weihnachtssongs aufgenommen, von denen es der Track „Ladies, It’s Cold Outside“ in die Apple Music ‚Holiday Pop Hits‘-Playliste geschafft hat und somit über eine halbe Millionen Streams einfahren konnte.

Im März/April kommt OK SWEETHEART auf ausgedehnte Europatournee, ihr neues musikalisches Œuvre im Gepäck, das uns wie sie zum Schwelgen und Nachdenken einladen wird. Das Album erscheint am 1.3.

TOURDATEN OK SWEETHEART

27.2. Parkclub | Fürstenwalde (DE)
02.& 3.3. Hansa 48 | Kiel (DE)
06.3. Alte Molkerei | Bocholt (DE)
08.3. Hudson Bar | Ulm (DE)
09.3. Cafe Gramsci | Dachau (DE)
10.3. Altes Spital | Viechtach (DE)
14.3. Bar Gabanyi | München (DE)
15.3. Café Landei | Heiligenberg-Wintersulgen (DE)
16.3. Neruda | Wien (AT)
17.3. Schloß Albeck | Albeck (AT)
19.3. Wohnzimmer | Klagenfurt (AT)
21.3. Wohnzimmerkonzert | Bern (CH)
22.3. Anlagen Café | Schwäbisch Hall (DE)
23.3. Kokolores | Künzelsau (DE)
28.3. 8304 Bar | Wallisellen (CH)
29.3. Sonic | Erding (DE)
30.3. Schalander | Maintal-Hochstadt (DE)
31.3. Hafen 2 | Offenbach (DE)
01.4. Schick und Schön | Mainz (DE)
02.4. Cube | Düsseldorf (DE)
03.4. Schauspielhaus | Bergneustadt (DE)
04.4. Musikzehner | Langenberg (DE)
05.4. Soundyard | Bergedorf (DE)
06.4. Weitblick | Bugewitz (DE)
07.4. Burg Henneberg | Hamburg (DE)
09.4. Mal’s Scheune | Wiesenburg (DE)
10.4. Barkett | Berlin (DE)
11.4. Kultus | Grevenbroich (DE)
12.4. Lichtung | Köln (DE)
13.4. Alte Darre | Bad Königshofen (DE)
14.4. Kulturbahnhof | Radeburg (DE)

QUELLE: ROLAMUSIC / FOTO: Carmen Holt

Hier gibt es mehr MUSIK-NEUERSCHEINUNGEN zu entdecken!

Howie ist ja auch als Fotograf unterwegs – buche ihn jetzt für dein ganz persönliches Fotoshooting!

Sag es deinen Freunden!
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Loading…

0

Comments

0 comments

Dieses Video mit Rick fouu hätte ich NICHT veröffentlichen sollen.. 😓 Ich Werde Parodiert! 😬😱

Lingby

LINGBY – neues Video, neues Album und eine Tournee!