Lophiile_2_by_No_Tricks

LOPHIILE veröffentlicht “To Forgive” EP auf Blue Note Records

Der 28-jährige Multiinstrumentalist und Produzent Lophiile hat mit so unterschiedlichen Künstler*innen gearbeitet. Zum Beispiel mit GoldLink, H.E.R., Gallant, Ray Blk, Moss Kena, Nick Grant, Freddie Gibbs, Skrillex und Zedd. Mit seiner heute über Blue Note Records erscheinenden „To Forgive“ EP gelingt ihm ein zukunftsweisendes und unvoreingenommenes Porträt des zeitgenössischen Jazz.

Die neue Single „My Side“ featured die haitianisch-amerikanische R&B-Sängerin NSTASIA. Sie wurde erst kürzlich vom FACT Magazine als „Beyoncés neue Songwriting-Geheimwaffe“ gefeiert. Zuvor erschien mit „You´ve Changed“ ein hypnotisierender Track mit Jazzmotiven, Hip-Hop-Rhythmen, zerhackten Gesangssamples und souligem Klavier. Als weitere Gastvokalisten wirkten an den fünf Tracks der EP, die alle mit eigenem Visualizer kommen, der jamaikanisch-amerikanische Sänger Jesse Boykins III und die britische Soul- und R&B-Künstlerin Sophie Faith mit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

lophiile, NSTASIA – My Side (Visualizer)

Tyler Acords Karriere läuft derzeit auf allen Zylindern. Nach einer Reihe von Hit-Singles mit Freddie GibbsVic MensaNick Grant und Moss Kena sowie der letztjährigen Debüt-EP „Tryin´“ mit dem zeitgenössischen R&B-Trio Radiant Children, meldet sich jetzt der 28-jährige Multiinstrumentalist und Produzent unter seinem Pseudonym Lophiile mit der neuen Single „You´ve Changed“ zurück. Die Nummer, in der er nahtlos Einflüsse von Hip-Hop, R&B und Jazz verarbeitet, ist ein Paradebeispiel für seine Fähigkeit, genreübergreifende Tracks aus dem Ärmel zu schütteln.

Die Single ist zugleich ein Vorgeschmack auf Lophiiles neue EP „To Forgive“, die am 21. Februar – in Kooperation mit dem in Brooklyn ansässigen Kreativlabel No Tricks – bei Blue Note Recordserscheinen wird. Als Gastvokalisten wirkten an den fünf Tracks der EP der jamaikanisch-amerikanische Sänger Jesse Boykins III, die britische Soul- und R&B-Künstlerin Sophie Faith und die haitianisch-amerikanische R&B-Sängerin NSTASIA mit, die vor kurzem als „Beyoncés neue Songwriting-Geheimwaffe“ gefeiert wurde. Mit „To Forgive“ ist Lophiile ein wirklich zukunftsweisendes und unvoreingenommenes Porträt des zeitgenössischen Jazz gelungen.

Als Sproß einer zutiefst musikalischen Familie – seine Mutter ist eine Gospel-Sängerin, sein Vater ein Trompeter und Toningenieur – wuchs Tyler Acord mit Motown-Klängen und Soul-Musik auf. Schon als Kind hörte er die Klassiker von Stevie Wonder und Marvin Gaye, aber auch Aufnahmen von zeitgenössischen Künstlerinnen wie Jill Scott und India.Arie. Als Teenager entwickelte er dann eine Vorliebe für Hip-Hop, studierte später am College Jazz und tourte drei Jahre lang als Schlagzeuger, Keyboarder und Turntable-Spezialist mit der Nu-Metal-Band Issue, in der sein Zwillingsbruder Skyler noch heute Bass spielt. Doch sein Traum war immer, eigene Musik zu machen.

Deshalb ging Tyler 2015 nach Los Angeles und fing an, für einige vielversprechende Indie- und Electronic-Music-Künstler zu schreiben und zu produzieren: etwa GoldLinkH.E.R.GallantRay BlkMoss KenaNick GrantFreddie GibbsSkrillex und Zedd. Bei diesen Sessions lernte er Marco Bernardis und Fabienne Holloway kennnen, zwei Londoner Musiker, die wie er selbst die Vision hatten, dass Jazz das ultimative musikalische Hybrid ist. Zusammen gründeten sie die zeitgenössische R&B-Band Radiant Children, die Funk und Soul mit mit ausgefeilter Elektronik, fantasievollen Samples und live gespielten Instrumenten neues Leben einhaucht.

2018 zog Acord schließlich nach London um, wo er den Aufnahmen für die EP „To Forgive“ den letzten Schliff gab. Im Titelsong geht es um die Zweischneidigkeit von Vergebung: um Wut und Erlösung, Bitterkeit und Liebe, Dunkelheit und Licht. Am 5. Februar veröffentlichte Lophiile zunächst die Single „You´ve Changed“, einen hypnotisierende Track mit Jazzmotiven, Hip-Hop-Rhythmen, zerhackten Gesangssamples und souligem Klavier. Das Stück ist eine perfekte Einführung in seine musikalische Vision, bei der Instrumentation und Flow stets im Vordergrund stehen. „Lophiile steht für die Suche nach meinem Sound, nach meiner Unabhängigkeit“, sagt Tyler Acord. „Es steht für das, was mich zu einem eigenständigen Künstler macht.“

GENRE: JazzR&BElectronica
RELEASE DATE: 21.02.2019
LABEL: Blue Note Records
VERTRIEB: Universal Music
FORMAT: Digital

WEBSITES
www.Lophiile.com

www.instagram.com/Lophiile

bit.ly/YouTube_Lophiile

www.facebook.com/Lophiile

www.twitter.com/Lophiile

www.soundcloud.com/Lophiile

QUELLE: SureShot Promotions/ Jan Pasutti / Foto-credit: No Tricks


Hier gibt es mehr MUSIK-NEUERSCHEINUNGEN zu entdecken!

Howie ist ja auch als Fotograf unterwegs – buche ihn jetzt für dein ganz persönliches Fotoshooting!

Kommentar verfassen

Scroll to Top