in ,

KOWSKY Album “Blinder Fleck” ist draußen!

kowsky photo©JuliaLukaLila Nitzschke
kowsky photo©JuliaLukaLila Nitzschke

Hier kommt KOWSKY mit „Wer ist der Boss hier“! Als erster Vorbote aus dem Debütalbum „Blinder Fleck“, das am 08.02.2019 erschien.Wer glaubt, die Gitarre sei längst sechs Fuß unter der Erde, hat sich geschnitten und zwar an den sechs Saiten von Kowsky-Mastermind Marcus Ziegenrücker. So quicklebendig wurde das Instrument hierzulande lange nicht mehr geschwungen.

Es klingt, als würde jemand die Tür zur Vergangenheit aufstoßen, während eine frische Brise den Raum flutet. Gekonnt mischt Kowsky 60er Beat und 90er Indie mit saftigem Pop zur lässigen Genre-Eigenkreation „Mini Rock“ – ein Sound, der Udo Lindenberg so gut gefiel, dass er dem Charakterkopf Kowsky und seiner fantastischen Band den ersten Platz beim Panikpreis verlieh.

Kowsky * Wer ist der Boss hier

Wenn du das Video schaust, gelten die Datenschutz-Regeln von YouTube!
KOWSKY – Wer ist der Boss hier?

Zwei Jahre hat der gebürtige Berliner Kowsky an seinem Debütalbum geschraubt – vom ersten Akkord bis zur letzten Silbe, von Demos bis zum fertigen Mix und vom Master bis zum Presswerk. „Die Zeit vergeht wie im Flug, vor allem weil ich an jedem Prozess beteiligt bin und zwischendurch auch Videos drehe und auf Tour bin.“ erzählt der Workaholic.

Blinder Fleck – zum Reinhören und Mitfeiern!

Zusammen mit seinem Gitarristen Markus Abendroth, der auch Teil des Berliner Produzententeams ZODIAQUE (Dota, Max Prosa, Fins) ist, hat er die 13 musikalischen Trips auf „Blinder Fleck“ produziert. Gemischt wurden sie von niemand Geringerem als Pola Roy (Wir sind Helden, Judith Holofernes) im Hitipapa Studio in Berlin. Er verlieh den Songs die nötige Transparenz und unterstützte die Frische und Coolness der Aufnahmen. Im Vergleich zu modernen Dicke-Hose-Kaugummi-Produktionen schiebt Pola die Regler seines Mischpults lieber Richtung unprätentiös und langlebig.

Kowsky versteht die Architektur von Songs und baut auf seinem Album harmonische und zugleich überraschende Werke. Falls die Melodien hier und da an die Beatles erinnern, liegt das vielleicht daran, dass Paul McCartney ihm während seines Musikstudiums in Liverpool höchstpersönlich über die Schulter geschaut hat. Kowsky schreibt und textet alles selbst und feilt die Arrangements akribisch aus, bis sie im Studio zum Leben erwachen.

Grandiose Stimmung bei der Record Release Show im Badehaus!

Quelle: Claudia Knittel PR / photo©JuliaLukaLila Nitzschke

Kowsky bei der Record Release am 9.2.19 im Badehaus (c) Howie Yagaloo
Kowsky bei der Record Release am 9.2.19 im Badehaus (c) Howie Yagaloo

Hier gibt es mehr MUSIK-NEUERSCHEINUNGEN zu entdecken!

Howie ist ja auch als Fotograf unterwegs – buche ihn jetzt für dein ganz persönliches Fotoshooting!

Sag es deinen Freunden!
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Loading…

0

Comments

0 comments

thore-get-the-fuck

“Get the Fuck out of my House” 2019 mit Promi-Kandidaten?

2ersitz - Pressefoto 01 - 2019 - groß

2ERSITZ mit neuer EP “Bei Aller Liebe” auf Tour!