Fußballmeisterschaft FC Bayern München - foto: Jorono auf pixabay

Deutsche Fußballmeisterschaft 2020 – sind die Bayern noch zu stoppen?

Mit dem Sieg gegen Dortmund ist der FC Bayern seinem achten Meistertitel in Folge ein Stückchen näher gekommen. Inzwischen ist der Abstand auf den ersten Platz recht hoch. Die Chancen stehen also bestens, um erneut Deutscher Meister zu werden. Entschieden ist bisweilen aber noch nichts. Selbst Experten sind mit einer vorschnellen Prognose vorsichtig.

Mit Leverkusen, Gladbach und Wolfsburg warten starke Gegner. Sollte es zu der einen oder anderen Überraschung kommen, könnte der Titel den Bayern noch streitig gemacht werden, wenngleich es nicht so einfach ist. Ein Blick auf einige Wetttipps zeigt, dass zumindest die fünf am besten platzierten Mannschaften, nach wie vor alle eine Chance auf den Meistertitel haben. Schauen wir uns diese fünf Vereine am besten etwas genauer an. 

FC Bayern

Der FC Bayern München hat mit seiner derzeitigen Position auf der Tabelle die besten Chancen. Zumal ein großer Vorsprung zum Zweitplatzierten Borussia Dortmund besteht. Von der Stärke des Kaders ist FC Bayern unumstritten die beste Mannschaft. Ein Marktwert von über 750 Millionen spricht für sich. Zudem sind Ausrutscher inzwischen unwahrscheinlicher, da Hansi Flick die Lage gut unter Kontrolle hat. Ein Trainerproblem wie unter Kovac besteht nicht mehr. Allerdings ist noch nichts entschieden, denn es sind nun mal auch andere Mannschaft hungrig auf den Meistertitel.

Borussia Dortmund

Mit einem Sieg gegen die Bayern wäre Dortmund seinem Ziel ein großes Stück näher gekommen. Allerdings musste die Mannschaft eine Niederlage hinnehmen und die Chancen haben sich somit verschlechtert. Zumal bisweilen nicht klar ist, wie lange der Stürmerstar Erling Haaland ausfallen wird. Den BVB abzuschreiben, wäre jedoch falsch. Die Borussen könnten noch für die eine oder andere Überraschung sorgen.

RB Leipzig

Der RB Leipzig ist nach wie vor im Rennen. Das Unentschieden gegen Hertha war jedoch ein Rückschlag, bei dem wichtige Punkte verloren gegangen sind. Wenngleich die Chancen schlechter als bei Dortmund stehen, ist die Saison noch nicht vorbei. Und wenn Größen wie Dayot Upamecano und Timo Werner ihre Klasse zeigen, kann es für die Gegner eng werden. Die Fans sollten daher optimistisch bleiben. Auf jeden Fall sind die Roten Bullen Anwärter, um in der nächsten Saison für Schlagzeilen in den Champions League News zu sorgen.

Mönchengladbach

Auf dem Weg zum Meistertitel wird sich der FC Bayern auch mit Mönchengladbach messen müssen. Die letzte Begegnung konnte Mönchengladbach für sich entscheiden. Diesmal spielen die Bayern jedoch zu Hause und sind besser in Form als damals. Fakt ist, dass Mönchengladbach gewinnen muss. Andernfalls kann die Mannschaft den Meistertitel abschreiben und auch die Chancen für die weiteren Verfolger verschlechtern sich. Von allen Mannschaften in den Top 5 ist Mönchengladbach wohl die größte Überraschung. Verdient wäre der erste Meistertitel seit 1977 allemal.

Leverkusen

Auch Leverkusen steht noch ein Match mit dem FC Bayern bevor. Sollte das Team einen Sieg erringen können und auch seine anderen Spiele gewinnen, wäre die Meisterschaft noch drin. Wahrscheinlich ist ein solcher Ausgang nicht. Leverkusen hat jedoch bisher eine gute Saison gespielt. Wenn das Team einen richtigen Endspurt hinlegt, könnte es zu einer großen Überraschung kommen. Eine Abwechslung wäre es in jedem Fall. 

Fazit

Alle fünf Mannschaften, die derzeit noch im Rennen sind, haben ein großes Potential. Nichtsdestotrotz lässt sich nicht bestreiten, dass der FC Bayern die besten Karten hat. Mit einem deutlichen Vorsprung zu Borussia Dortmund sind die Bayern eigentlich kaum noch aufzuhalten. Allerdings müssen die Bayern noch gegen Mönchengladbach und Leverkusen spielen. Da es sich bei beiden um Anwärter auf den Meistertitel handelt, könnten zwei Niederlagen dem FC Bayern München schwer zusetzen. Das allein würde allerdings noch nicht ausreichen, da der Punkteunterschied zum fünften Platz bei fast zehn Punkten liegt. Am Anfang der Saison wäre das noch kein Hindernis. Da wir uns inzwischen fast am Ende der Saison befinden und nur noch sechs Spieltage zu spielen sind, sieht das Ganze schon ein wenig anders aus. Die Meisterschaft ist allerdings noch nicht vorbei. Das ist auch dem FC Bayern bewusst, weswegen sich die Euphorie bisweilen in Grenzen hält. Ob die Bayern noch zu stoppen sind, wird sich zeigen. Es ist jedoch nicht unmöglich. 

Bild von jorono auf Pixabay


Scroll to Top