Der Garten – Korrektiv des Digitalzeitalters

Bild von Anja auf Pixabay

Deutschland ist für seine hoch entwickelte Gartenkultur bekannt. Die nach Moritz Schreber genannten Gartensiedlungen sind penibel gestaltete Mikrokosmen, die stressgeplagten Großstädtern am Wochenende einen Rückzugsort in der freien Natur bescheren. Besonders glücklich können sich diejenigen schätzen, die ein eigenes Haus mit Garten besitzen. 

Ein Haus mit Garten ermöglicht die Teilnahme am Trend der Aufhebung der Gegensätze zwischen dem Indoor- und Outdoorleben, der eine Erweiterung des Ideals des offenen Wohnraums ist. Mit dem Trend fielen die Innenwände, mit dem Trend verschwinden die Barrieren zwischen drinnen und draußen.

Klimakrise, grüne Wende und der Trend zum Biedermeier 2.0 begünstigen die Wertschätzung des Gartens als Wohlfühloase in der freien Natur. Dazu passt, dass die moderne Medizin dem Sonnenlicht inzwischen eine zentrale Bedeutung bei der Prävention gegen die vielen Zivilisationskrankheiten zugemessen hat, die den Menschen die Segnungen des Digitalzeitalters so sehr verleiden. 

Wir geben Tipps, um sich im Garten bequem und mit hoher Lebensqualität einzurichten.

Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Möglichkeiten, sich in seinem Garten gemütlich einzurichten, gibt es viele. Zur Lebensqualität tragen zunächst die Outdoor-Möbel bei. Beim Esstisch geht der Trend zu einer runden oder ovalen Form, während sich für die Stühle ein Set anbietet, das zum Tisch passt. Das Reservoir von innovativen Ideen für eine wohltuende Entspannung reicht von Hängematten und Hängestühlen über Strandkörbe und Sitzsäcke bis zu Gartenstühlen und Gartenliegen.

Ein Highlight nicht nur fürs Auge ist die Hollywoodschaukel, die Assoziationen an die Welt der Stars und Sternchen weckt, während sich mit Freiluftsofas beweisen lässt, dass Sofas nicht auf die Wohnung beschränkt sein müssen. Für den Sonnenschutz bietet sich neben dem klassischen Sonnenschirm ein Sonnensegel an, wie ein solches bereits von den Römern über dem Kolosseum aufgespannt wurde, um den Besuchern im heißen Sommer zu Zeiten des römischen Klimaoptimums Erleichterung zu verschaffen.

Loungemöbel passen zusammen mit Liegestühlen besonders gut zur Atmosphäre am Pool. Eine innovative Idee ist die Umrandung von Bäumen mit Rundbänken, was die Bäume ästhetisch in Szene setzt und ein Verweilen direkt am lebensspendenden Gehölz ermöglicht. Zum Befestigen von Hängematten bieten sich Bäume ebenfalls wunderbar an, die damit eine Verankerung herstellen, die weit über ihren funktionalen Effekt hinausgeht. 

Weitere Ideen für eine stilvolle Ausstattung für mehr Atmosphäre und praktischen Nutzen sind:

  • Pergola
  • Outdoor-Teppiche
  • Pavillon
  • Natursteine
  • Gartenlaube
  • Winterterrasse
  • Gewächshaus
  • tropisches Treibhaus
  • Tafelbänke
  • Vogelhäuschen

Highlights mit Pool, Grill und Gartenbar

Gemütlichkeit ist das eine, Erlebnisse sind das andere. Für Partys ist der eigene Garten wie gemacht. Zentrum der Party kann der Gartenpool sein, der wiederum von einer atmosphärischen Beleuchtung umgeben ist. Hier ist der ideale Platz für eine Gartenbar, zu deren Inventar mehrere Barhocker, die Theke und die Zapfsäule gehören, denn Bier werden die meisten Partygäste zu schätzen wissen.

Ein Weinkühlschrank gehört zur gehobenen Gartenausstattung, die einen Mehrwert für Gartenpartys mit Stil schafft. Mehrere Gartenliegen erzeugen rund um den Gartenpool eine romantische Atmosphäre, während am Pool der Ort für die Lounge und andere gemütliche bis innovative Sitzgelegenheiten ist. Um für das leibliche Wohl zu sorgen, könnte der Grill schließlich in der Gegend rund um den Gartenpool platziert werden.

Es werde Licht

Eine atmosphärische Beleuchtung schafft eine märchenhafte Verbindung aus natürlicher Romantik und geheimnisvoller Mystik. Für eine stimmungsvolle indirekte Beleuchtung von Blumen, Bäumen, Beeten und anderen Highlights bieten sich Erdspießleuchten, Bodeneinbaulampen, Gartenspots und Leuchtsteine an. Stimmungsvoller sind Lichterketten, die bei Gartenpartys eine gute Figur machen. LED-Pollerleuchten weisen auch in der Dunkelheit den Weg und vermeiden Fehltritte vor allem von unerfahrenen Besuchern.

Von Lichtleisten und Wandleuchten geht besonders bei Wänden aus Felsen eine wildromantische Stimmung aus, während man sich mit Lichtfackeln die Atmosphäre aus dem Mittelalter und der Antike in den Garten holt. Besonders schöne Pflanzen lassen sich direkt von Lichtstrahlern in ein schaurig-schönes Licht tauchen. Mehrere kleine Leuchten schaffen effektvolle Lichtinseln rund um den Gartentisch, die Sitzecke und die Bar. 

Zum Trend der grünen Energiewende gehören Solarleuchten, die ihre Energie selbstständig vom Sonnenlicht holen.

Teakholz und Polyrattan sind mit Blick auf Optik und Beständigkeit eine gute Wahl

Was das Material der Möbel angeht, so passt Holz als naturverbundener Stoff wunderbar zum Garten und verbreitet eine gemütliche Atmosphäre, während Rattan als tropisches Flechtwerk Flair wie im Dschungel erzeugt. Um den Ansprüchen von Outdoor-Möbeln mit Blick auf UV-Resistenz, Witterungsbeständigkeit und Wasserabweisung gerecht zu werden, ist Teakholz eine gute Wahl, während Polyrattan als künstliches Flechtmaterial aus Polyethylen Design und Eigenschaften von Rattan imitiert und zugleich das Material beständiger gegen äußere Einflüsse macht. Eine Holzbank aus Teakholz kann beispielsweise wunderschön aussehen.

Multifunktionsmöbel sparen Platz

Der Trend zu Multifunktionsmöbeln im Garten entspricht der Gepflogenheit, diese auch in Innenräumen zunehmend einzusetzen. Sie bieten durch die vielseitige Verwendung eine besondere Flexibilität als Vorteile sowie die Möglichkeit, viel Platz im Garten zu sparen. Ein Beispiel für Multifunktionsmöbel im Garten sind ausziehbare Tagesbetten, die sich in Liegelandschaften verwandeln, und Module für den An- und Abbau von funktionalen Elementen.

Um Platz zu sparen, können die Outdoor-Möbel klapp-, falt-, auszieh- und stapelbar sein, oder sie lassen sich hängend an Bäumen anbringen. Besonders groß ist der Platzvorteil beim Gartentisch in normaler Größe, der sich bei Besuch nach einer Seite oder zwei Seiten hin verlängern lässt.

Eine Wohlfühloase ist möglich

Es ist das Zusammenspiel aus einer schönen Lage, einer guten Bepflanzung und einer interessanten Einrichtung, die aus einem Garten eine Wohlfühloase schafft. Ideen, sich im eigenen Garten ein Reich seiner Träume aufzubauen, gibt es viele. Da sich die Ausstattung mit stilvollen Gartenmöbeln und effektvollen Einrichtungsgegenständen im Laufe der Zeit erheblich ausdifferenziert hat, können Gartenbesitzer zunehmend aus dem Vollen schöpfen, um sich nach eigenen Bedürfnissen in der freien Natur einzurichten. Wer gern Partys im eigenen Haus veranstaltet, kann sich freuen, da ein Garten jede Party aufwertet. 

Wir hoffen, mit unseren Ideen dazu beigetragen zu haben, sich aus dem eigenen Garten eine Wohlfühloase zu schaffen, die während des stressigen Alltags Rückzugsmöglichkeiten bietet und das Kalenderjahr mit Highlights aufwertet, die lange in den Erinnerungen der Gäste verbleiben werden.


Scroll to Top