Amber & The Moon entführt uns mit ihrer eindringlichen Single “Howling“ in eine düstere Traumwelt

AmberAndTheMoon-C-popup-records

Amber & The Moon schreibt Songs von düsterer Schönheit. Zerbrechliche und intime akustische Arrangements, die eine geheimnisvolle und eindringliche Atmosphäre schaffen.

Für “Howling“ (VÖ: 15.04.2022 via popup-records), der ersten Single aus dem kommenden Debütalbum von Amber & The Moon, wurde ein üppiges Bandarrangement aufgeschichtet, das mitreißende und cineastische Klanglandschaften mit hypnotischen Spuren eines verweilenden Traums verbindet.

Howling“ zeichnet das düstere Bild einer wiederkehrenden Traumwelt, die den inneren Kampf mit sich selbst und der eigenen Persönlichkeit darstellt. Zwischen der melancholisch-verträumten Atmosphäre der Single schimmert jedoch immer wieder ein kleiner Funken Hoffnung durch.

“Für mich verkörpert der Song die geisterhafte Präsenz eines wiederkehrenden Traums, der mich in eine tranceartige Starre versinken lässt. Dieses Gefühl spiegeltdie Konfrontation und den inneren Kampf der eigenen Dämonen, die es schlussendlich anzunehmen gilt und als Teil unserer Selbst zu akzeptieren, um ihnen ihre betäubende Wirkung zu entziehen.”, beschreibt Sängerin und -Gitarristin Ronja Pöhlmann, die Amber & The Moon als Soloprojekt gegründet hat und nach wie vor im musikalischen Zentrum steht, das Line-Up jedoch inzwischen um eine feste Bandbesetzung erweitert hat.

Aufgenommen wurde “Howling“ zu großen Teilen in einer alten Hütte an der stürmischen Nordsee. Während der Text Melancholie und Verletzlichkeit andeutet, lindert die sanfte und gefühlvolle Stimme von Amber & The Moon jede wehmütige Schärfe und erinnert von ihrer Klangfarbe und ihren musikalischen Elementen an Künstler:innen wie Daughter, Nick Drake und Laura Marling.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

photo-credit: Amber & The Moon (C) BY popup-records

Howie Yagaloo sucht ständig Malemodels!


Scroll to Top