Viva Las Vegas! Entertainer und ihre Shows in Sin City

Bild von Rudi Nockewel auf Pixabay

Die Glücksspielmetropole Las Vegas, mitten in der Wüste von Nevada, gilt seit Jahrzehnten als ein Zentrum der Unterhaltungsindustrie. Doch dies entwickelte sich eher zufällig, schließlich trachteten die großen Casinos zunächst danach ihren Kunden etwas Neues zu bieten.

Daher entschlossen sich die großen Innovatoren der Stadt verstärkt Stars und ihre Shows in die Stadt zu locken oder sie gleich für eine ganze Serie von Konzerten unter Vertrag zu nehmen. Später kamen spektakuläre Sportereignisse hinzu. Bestes Beispiel waren jene Boxkämpfe, die aus den Convention Centern von Las Vegas in die ganze Welt live übertragen wurden.

Erfolgreiche Integration des Entertainments

Diese beförderten auch die Sportwetten Branche, die seither enorme Zuwächse zu verzeichnen hatte. Auch in Deutschland kratzen die Umsätze bereits an der 10-Milliarden-Euro-Grenze pro Jahr. Die Buchmacher sind längst erfolgreich im Internet etabliert und freuen sich über zahlreiche Kunden. Spezialisierte Webseiten wie Bonusfinder de analysieren deren Angebote und geben ihren Lesern wertvolle Hinweise über die besten Boni. So können sich auch Anfänger im riesigen Angebot leicht zurechtfinden. Der Ausgangspunkt in der Verknüpfung von Entertainment und Sportwetten liegt jedoch in Las Vegas. Dort wurde dieses Geschäftsmodell erfunden und perfektioniert.

Das Konzept funktioniert bis heute und sichert Las Vegas jenen Status, den es sich hart erarbeitet hat. Zahllose Stars haben hier im Laufe der Jahrzehnte Halt gemacht oder ihrer Karriere neuen Schwung gegeben. Mittlerweile können die Shows längst neben dem Glücksspiel bestehen und sind für viele Besucher ein Hauptgrund geworden die Stadt zu besuchen.

Sinatra machte den Anfang

Auslöser dieses Trends war ein Frank Sinatra. Er zog mit seinen engsten Freunden, rund um Dean Martin und Sammy Davis Junior, durch die Casinos und Lokale der Stadt. Die Konzerte des Rat Pack im Sands Hotel in Las Vegas, die zwischen 1959 und 1966 stattfanden, begründeten den Ruhm von Sin City als Entertainment-Hochburg. Spätestens mit den Auftritten von Elvis Presley reisten Heerscharen von Fans nach Las Vegas, um den King of Rock´n´Roll live zu erleben. Die Shows von Siegfried und Roy, sowie David Copperfield etablierten auch die Zauberei endgültig in der Stadt. Sie begeisterten jahrzehntelang ihre Fans.

Celine Dion erreichte neue Dimensionen

Pop-Superstar Celine Dion erreichte mit ihren Konzerten in Las Vegas allerdings ein neues Level. Jahrelang sang die Kanadierin Abend für Abend und kassierte rund eine halbe Million Dollar pro Auftritt. Heute gehört es bei der Pop-Elite beinahe zum guten Ton in Las Vegas aufzutreten. Im Laufe der Jahre waren hier schon Elton John, Prince, Britney Spears und viele mehr zu Gast. Sie alle begeisterten unzählige Fans und Besucher und gaben der wirtschaftlichen Ausrichtung der Stadt, hin zu mehr Unterhaltung, immer größere Bedeutung. Die folgenden Shows zählen zu den Highlights in Sin City und sind dementsprechend gut gebucht.

Artistik in Perfektion beim Cirque du Soleil

Der Cirque du Soleil gilt gemeinhin als Versammlung der weltbesten Artisten. In Las Vegas kann man den berühmten Zirkus mit gleich zwei verschiedenen Shows erleben. In „The Beatles Love“ erweisen die Artisten der berühmtesten Popgruppe aller Zeiten, den Beatles, ihre Referenz. Die Show entführt ihre Besucher in die 1960er-Jahre und lassen diese neuerlich aufleben. Tanz, die Musik der Beatles und Akrobatik bestimmen dieses Ereignis, das bereits seit vielen Jahren erfolgreich auf der Bühne des Casino Mirage läuft. 

Eine ganz andere Welt, bietet die aktuelle Show „O“. Kritiker bezeichneten sie sogar als das Beste, was man derzeit in Las Vegas erleben kann. Schauplatz ist das Hotel und Casino Bellagio. Dort haben die Entwickler ein riesiges Wasserbecken aufgebaut, das der Show als Kulisse und Bühne dient. Erzählt wird eine romantische Geschichte, die von Tauchern, Akrobaten und Synchronschwimmern handelt.

Katy Perry überlebensgroß

Pop-Prinzessin und Jurorin von American Idol, Katy Perry, gilt als Everybody´s Darling. Derzeit tritt der Superstar mit seiner Show auch in Las Vegas auf. Schauplatz ist das Theater im Resorts World Las Vegas. Die Show läuft bereits seit einigen Monaten und wurde gerade erst um einige weitere Termine verlängert. Fans haben noch bis August die Chance, Katy Perry live in Las Vegas zu erleben. Die Kritiker bezeichneten ihre Konzerte als überlebensgroß, der Erfolg spricht für sich.

Die britische Ikone Morrissey erstmals in Sin City

Eine weitere Ikone der Popkultur ist der britische Sänger Morrissey. Der ehemalige Frontman der einflussreichen Band „The Smiths“ wird im Juli dieses Jahres weitere Konzerte im Colosseum des Caesars Palace geben. Unter dem Titel „Viva Moz Vegas“ erwartete die Fans ein intimer und neuer Einblick in mehrere Jahrzehnte umfassende Karriere des Briten, der in diesem Jahr noch ein neues Album veröffentlichen will. Mit seinem Hang zur Theatralik ist Morrissey in Las Vegas bestens aufgehoben.

Adele kommt voraussichtlich im Spätsommer

Wer einmal Las Vegas besuchen möchte, sollte sich vorab Tickets für seine Lieblingsshows reservieren. Nicht umsonst spielen die Stars jeden Abend vor ausverkauften Häusern. Nur in Sin City erlebt man Popstars, Magier, Comedians und Artisten in dieser Dichte, ein Besuch lohnt sich. Dieses Jahr waren unter anderem schon Lady Gaga, Sting, Kiss und Carlos Santana auf den Showbühnen der Stadt zu erleben, viele weitere Superstars werden folgen. 

Darunter befindet sich auch die größte von allen. Der britische Superstar Adele war bereits für April angekündigt, doch die Shows mussten verschoben werden, weil die Umsetzung nicht rechtzeitig fertig wurde. Aktuell geht man davon aus, dass die Konzerte nun im Spätsommer stattfinden werden. Schauplatz soll angeblich das Zappos Theater im Planet Hollywood werden. Dann fände zusammen, was zusammengehört. Der größte Popstar der Welt würde endlich auch im Entertainment-Mekka Amerikas auftreten.


Scroll to Top