Pardison_Fontaine by_Atlantic_Records

Pardison Fontaine veröffentlicht zwei neue Videos

Die Videos sind zu “Rodman” und “Madden Flow”

Er ist einer der profiliertesten Ghostwriter der letzten Jahre: Pardison Fontaine schrieb an vier Songs auf Kanye Wests letztem Album “Ye” mit, spendierte G-Eazy einen Top-5-Hit (“No Limit”) und lieferte einige der größten Hits von Cardi B (“Bodak Yellow”, “Be Careful”). Auf seinen ersten eigenen Platinhit “Backin´ It Up” (feat. Cardi B) folgten Anfang März die beiden Solosingles “Madden Flow” und “Rodman” – und nun die dazugehörigen Videos.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Madden Flow

Auf dem introspektiven “Madden Flow” lässt Pardison tief blicken und thematisiert seinen Lebenswandel seit dem Durchbruch: “I been in the studio for 80 hours / I missed birthdays and baby showers”, gesteht er reumütig. Rechtfertigt seinen Arbeitsethos aber nur wenige Zeilen später: “I am the original, the sequel and the spin off”.

Mit “Rodman” huldigt er dem ikonischen NBA-Spieler und Power Forward, der mit den Detroit Pistons und Chicago Bulls fünf Meisterschaften gewann. Dennis Rodman war für sein hartes Verteidigungsspiel bekannt – und so vergleicht Fontaine auf dem Trap-Brett seine Arbeitsweise mit der Dirty Work der Neunziger-Legende.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rodman

Unter dem Moniker Jordan Thrope schrieb Pardison Fontaine Geschichte – und an Platinhits von Cardi B mit. Der 29-jährige New Yorker ist ein langjähriger Freund und Vertrauter der Queen of Rap, die seinen Einfluss auf ihre Karriere auch in einem Instagram-Post betonte.

QUELLE: Sure Shot Promotions / FOTO: Atlantic Records

Kommentar verfassen

Scroll to Top