Luka - Pressefoto - Querformat - Credit - Peter Lodder

Mit ihrer neuen Single “Numbers“ ruft LUKA dazu auf, unser Leben nicht auf Zahlen zu reduzieren

Geboren in Kapstadt, aufgewachsen und wohnhaft in den Niederlanden: Die Sänger und Liedermacherin Lisa Lukaszczyk bildet die kreative Grundlage für ihre Band Luka. Das vergangene Jahr stand für Luka ganz im Zeichen des Schreibens und Aufnehmens neuer Musik. Mit ihrer neuen Single „Numbers“ geht Luka den zweiten Schritt auf dem Weg zu ihrem neuen Album „First Steps of Letting Go“.

Die neue Single handelt davon, wie wir Zahlen als ein irreführendes Mittel zur Messung von Erfolg und Glück verwenden. Ehe man sich versieht, ist man so besessen davon, sich anzupassen, dass man die Dinge, die man am meisten liebt, aus den Augen verliert. „Numbers“ ist ein Weckruf, dass Zahlen niemals die Identität oder den Wert eines Menschen definieren. Es sind einfach nur Zahlen.

Mit ihrer farbenfrohen Stimme und ihren ehrlichen Liedern malt sie Bilder, die sehr vertraut wirken und dennoch faszinierend und spannend sind.
Inspiriert von Künstlern wie Feist und Bon Iver, zeigt Luka einen Sound mit einem Hauch von verträumtem Elektro-Pop, Folk und Soul. Mit nur zwei Leuten auf der Bühne haben sich Lukas Live-Shows auf Festivals in ganz Europa als “nicht zu verpassen” erwiesen. Luka präsentierte eine überraschend dynamische Show, die zwischen ätherischen Klanglandschaften und erdverbundenen, erhebenden Beats variiert.
Nach der erfolgreich selbstveröffentlichten Debüt-EP Anfang 2018, spielten sie im selben Jahr über 80 Shows in den Niederlanden, Deutschland, Ungarn und Italien. Zu den Höhepunkten gehören das Sziget Festival (Budapest, Ungarn), das Motel Mozaïque (Rotterdam, Niederlande) und die offizielle Aftershow für Elbow in Amsterdam.

Luka – Pressefoto – Querformat – Credit – Peter Lodder

Scroll to Top