Fremdsprachen erlernen: Darum lohnt es sich, in die Sprache zu investieren

Bild von Pexels auf Pixabay

Wer die Schulzeit hinter sich gebracht hat, hat häufig nur noch wenige Interesse daran, noch weiter an seinen Sprachkenntnissen zu feilen. Nicht jeder ist begabt, was das Erlernen von Fremdsprachen angeht und wer in diesen Fächern schon immer Probleme hatte und seine Stärken beispielsweise eher im naturwissenschaftlichen Bereich sah, der wird froh sein, dem Vokabellernen endlich den Rücken kehren zu können. Doch auch wer Fächer wie Englisch oder Französisch als Lieblingsfächer zählen konnte, hat außerhalb der Schule nur noch wenig Berührungspunkte mit Fremdsprachen. Viel zu schnell gerät das Vokabular dabei in Vergessenheit und auch die Regeln der Grammatik werden im Laufe der Jahre durcheinandergewirbelt. Dabei ist das Erlernen von Fremdsprachen – und auch das Erhalten oder Aufbessern der eigenen Sprachkenntnisse – auch außerhalb der Schulzeit in vielerlei Hinsicht von Vorteil.

Ob Schüler oder Rentner – für jeden gibt es den passenden Sprachkurs

Wer sein Deutsch verbessern, sein Englisch aufpolieren oder seine Sprachkenntnisse in Französisch auffrischen will, hat mittlerweile viele Optionen. Sprachkurse im Netz oder auch im „echten Leben“, beispielsweise an Volkshochschulen oder Universitäten, bieten allen Interessierten die Möglichkeit, an ihrem Können zu arbeiten. Ob gehobene Sprachstile oder Anfängerkenntnisse – Kurse gibt es mehr als genug. Wer keine Lust darauf hat, eine „gewöhnliche“ Sprache wie Französisch oder Italienisch zu lernen, findet ebenfalls Sprachkurse für Japanisch, Griechisch oder in anderen Sprachen. Für jeden Kenntnisstand und jedes Interesse gibt es dabei genau das Richtige. Schüler finden dabei genauso passende Kurse für sich, wie Berufstätige und Rentner. Dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, lohnt sich dabei. Immerhin machen sich Sprachkenntnisse nicht nur gut im Lebenslauf, sondern können beruflich gesehen auch zahlreiche Türen öffnen. Wer verhandlungssicher in einer Sprache ist, findet besonders im Kundenkontakt seine Berufung. Doch auch Firmen mit Standorten oder wichtigen Kunden im Ausland freuen sich über neue Mitarbeiter mit entsprechenden Sprachkenntnissen.

Die Kultur eines Landes lässt sich mitunter durch die Sprache am besten erleben

Nicht nur beruflich gesehen ist das Beherrschen mehrerer Fremdsprachen vorteilhaft. Auch privat können Menschen, die mehrere Sprachen sprechen, davon profitieren. Wer verschiedene Sprachen spricht, kann sich auf Reisen einfacher verständigen und findet auf diese Weise schnell Anschluss. Neue Leute auf der ganzen Welt kennenzulernen, in einem Restaurant voller Einheimischer in der entsprechenden Landessprache zu bestellen oder den Zugfahrplan im Ausland zu verstehen ist so im besten Falle kein Problem mehr. Wer will, kann dabei sogar im Ausland arbeiten. Ob Au Pair, Work and Travel oder sogar eine ganz normale Vollzeitstelle – mit den richtigen Sprachkenntnissen wird das alles kein Problem mehr. Natürlich macht sich eine gewisse Arbeitszeit im Ausland besonders gut im Lebenslauf und öffnet wiederum in Deutschland beruflich gesehen eine Menge Türen. Nicht zuletzt lässt sich die Kultur eines anderen Landes dann am besten erfahren, wenn sie direkt erlebt wird. Dazu gehört es nicht nur, sich auf fremde Speisen einzulassen und in die Geschichte eines anderes Landes einzutauchen, sondern auch, die Sprache zu erlernen und so direkt in Kontakt mit vor Ort lebenden Menschen zu kommen.


Scroll to Top