Werbung contentop

-WERBUNG-

Kinderhospiz Charity Sommer Open-Air: Super Sause trotz Dauerregen

Kinderhospiz Charity Sommer Open-Air: Super Sause trotz Dauerregen

Trotz starker Regenschauer haben Stars, Sternchen und Fans beim Kinderhospiz Charity Sommer Open-Air im Helvetia Parc Groß-Gerau am 20. August wieder vollen Einsatz gezeigt und sich für den guten Zweck engagiert. Auf der Bühne gab es wie immer ein kunterbuntes Programm, bei dem für jeden Musikgeschmack etwas dabei war. 

Den musikalischen Anfang wagte Sängerin Evy, die mit „In the arms of an angel“ für Gänsehaut gesorgt hat und den Song allen verstorbenen Kindern der Kinderhospize widmete. Unterstützt wurde sie dabei von Sänger Jene, der mit seiner gefühlvollen Stimme beim Publikum punkten konnte. 

Bei einem Kinderhospiz Charity Event darf eine gute Portion DSDS natürlich nicht fehlen. Erstmals dabei: Die beiden DSDS-2016-Kandidaten Mark Hoffmann und Igor Barbosa. Bevor jeder einzeln sein Können unter Beweis stellen konnte, sorgten sie gemeinsam mit „Uptown Funk“ von Mark Ronson feat. Bruno Mars für ordentlich Groove auf der Bühne. Danach schlug Mark mit „Unter die Haut“ von Tim Bendzko und „Ich will nur“ von Philipp Poisel ruhige Töne an und erntete eine ähnlich positive Resonanz wie in den Event-Shows bei „Deutschland sucht den Superstar“. Igor hingegen konnte das Publikum mit den Justin-Bieber-Hits „Sorry“ und „Love Yourself“ für sich gewinnen. 

 

Abseits der Bühne ließ RTL-Bachelor Leonard Freier die Herzen der Damen höher schlagen und verteilte Rosen gegen eine kleine Spende für den Bundesverband Kinderhospiz e.V. Unterstützung bekam er von der amtierenden Miss Frankfurt 2016 Maren Klein

 

Krasse Texte und Beats gab es von Rapper Azitakkt aus Groß-Gerau. Der Italiener überzeugte mit einem eigenen Medley, in dem es ganz raplike um Frauen, Geld, Partys und wilde Nächte ging. 

Einen noch größeren Auftritt legte Rapper Kay One hin. Er gab seinem DSDS-Favoriten Igor Barbosa die Chance, gemeinsam mit ihm auf der Bühne zu stehen und zu performen. Text- und stilsicher rappten sie u.a. Kays Hits „VIP“ und „Keep Calm (And Fuck U)“ oder „Hangover“ von Taio Cruz. Das Duo kam auch unfassbar gut beim Publikum an. Anschließend wurde Kay One zum offiziellen Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. ernannt. Den Dankes-Angel erhielt er dieses Mal nicht klassisch von Geschäftsführerin Sabine Kraft, sondern von der Schwester eines erkrankten Mädchens. Da zeigte sich auch Kay einmal von seiner weichen Seite: „Darf ich um einen Applaus für dieses starke Mädchen bitten? Mir geht es bei meinem Engagement nicht um irgendwelche Aufmerksamkeit. Ich habe gemerkt, als ich im Januar dabei war, dass solche Menschen echt unsere Hilfe brauchen.“ 

 

Sichtlich überrascht und gerührt war auch Dschungelkönig Joey Heindle, denn auch er darf sich nun offiziell Botschafter des Bundesverbands Kinderhospiz e.V. nennen. In Groß-Gerau begeisterte er das Publikum u.a. mit seiner Single „Hallo hallo schönes Leben“, die Produzent Ralph Siegel für ihn geschrieben hat. 

 

Ebenfalls auf der Bühne: Paradiesvogel Benny Kieckhäben, der die DSDS-Staffel 2009 bereicherte und seitdem stimmlich einiges dazu gelernt hat. Unterhalten konnte er u.a. mit „Cheating on Me“ von Kwabs und „Diamonds“ von Rihanna. 

Nach der grandiosen Eröffnung wollte POP-R&B-Queen Evy natürlich auch nochmal ihre eigenen Songs zum Besten geben und überzeugte zudem durch eine ausgefeilte Choreographie mit ihrer Tanz-Crew. Bei ihrem Auftritt zeigte sich die sympathische Sängerin emotional: „Das ist eine meiner letzten Shows als Evy. Danach startet mein neues Projekt, zu dem ich aber noch nicht zu viel verraten darf. Aber ich möchte Euch eins sagen: Haltet an Euren Träumen fest. Ich habe immer an mich geglaubt und nun bin ich wieder ein großes Stück weitergekommen. Danke, dass ihr mich bis hierhin immer so toll unterstützt habt.“ Natürlich performte sie „Prototype“ und „Perfect Beat“. Außerdem gab es von ihr ein grandioses Cover zu „Faded“ von Alan Walker. Mit diesem Song konnte sie noch einmal beweisen, was stimmlich in ihr steckt. Bei einer Evy-Show gehört ein Outfit-Wechsel natürlich immer dazu. Schnell ins Dschungel-Amazonen-Kostüm geschmissen, performte sie ihre letzte Single „Amazon“. 

 

Im Anschluss zeigte Robin Eichinger, Teilnehmer der DSDS-Staffel 2015, was er kann. Mit „Hold Back the River“ von James Bay und „Treat you better“ von Shawn Mendes kam seine außergewöhnliche Stimmfarbe besonders gut zum Vorschein, was auch beim Publikum gut ankam. 

 

Patric Q Wittlinger, der DSDS2014-Aussteiger, begeisterte in Groß-Gerau mit eingängigen Deutsch-R&B-Pop-Songs, die schon bei den letzten Charity-Events sehr gut ankamen und mittlerweile von den Fans mitgesungen werden können. Mit „Licht aus“ und „Nachtmensch“ konnte er das Publikum wieder einmal für sich gewinnen und Stimmung machen. Ähnlich gut wurde aber auch sein Song „Blender“ aufgenommen, der von den ganzen Posern und Blendern auf Instagram & Co. handelt. „Gebt weniger Acht auf die ganzen Blender und Poser und macht etwas aus Eurem Leben. Macht die Schule, geht arbeiten und habt Spaß“, lautete seine Message.

 

Zum festen Inventar beim Kinderhospiz Charity gehört natürlich auch Daniele Negroni, der seine Negromies wieder einmal mit seinen Dauerbrennern „Why Do I Do“, „Bulletproof“ und „Oh Johnny“ unterhalten konnte. Trotz der regnerischen Verhältnisse wurde auf eine Wasserspritz-Aktion bei „Walking On Water“ natürlich nicht verzichtet. Wie fies! In Groß-Gerau gab er aber auch seine neue, etwas smoothe Nummer „Just Be Me“ zum Besten, die bei seinen Fans und den Charity-Besuchern auch sehr gut ankam. 

 

Super sympathisch und bodenständig waren Sarah und Pietro Lombardi. Die Let’s-Dance-Zweitplatzierte machte einerseits mit „Lieblingsmensch“ von Namika Stimmung und erzeugte anderseits mit Adele’s „Hello“ Gänsehaut. Pietro erinnerte mit „Call My Name“ an seine DSDS-Zeit. Gemeinsam sangen sie dann noch weitere Songs, u.a. „Nur mit Dir“, den sie ihrem Sohn Alessio widmeten.  Sarah überzeugte mit ihrer kraftvollen Stimme – Pietro sorgte mit Textunsicherheiten und seiner unfreiwillig komischen Art für Lacher. Besonders gut kamen die beiden auch bei den Kids an, die sie zeitweise mit auf die Bühne genommen haben. Sarah bildete mit zwei Mädchen ein Mädelsteam, Pietro holte sich einen kleinen Jungen dazu. Für so viel Einsatz wurden die beiden Künstler natürlich auch mit einem Dankes-Angel ausgezeichnet. 

 

Am Ende der Veranstaltung gaben Evy und Jene den offiziellen Charity-Song „Light a Light“ zum Besten, wobei sich tatsächlich die Wolken verzogen und endlich die Sonne zum Vorschein kam. Hoffen wir, dass es beim nächsten Charity Sommer Open-Air nicht wieder „Singing in the rain“ heißt. Obwohl – trotz Dauerregen war auch das diesjährige Open-Air  eine super Sause.  

heart Howie sagt TAUSEND DANK an PETER HEIDBRINK für den tollen Artikel und die superschönen Fotos! 

Ich freue mich auch über VIELE KOMMENTARE, gerade von denen, die auch dabei waren :)

-WERBUNG-

Das könnte dich interessieren!